Spielerisches Lernen beim Padel-Tennis bei
Spielerisches Lernen beim Padel-Tennis bei "FIT in Deutsch" im Jugendzentrum in Werne. Foto: Jugendzentrum JuWeL Werne
Anzeige

Werne/Kreis Unna. Lernen in den Ferien? Klingt erst mal nicht so spannend, war bei den Sprachferien in Werne und Selm aber mit viel Spiel, Spaß und Sport verbunden. In der ersten Herbstferienwoche startete das Projekt „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch” erfolgreich in Selm, in der zweiten Woche dann in Werne. Das Projekt richtet sich an neuzugewanderte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen fünf bis zehn und wird im Kreis Unna vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) umgesetzt.

Start 9 Uhr morgens im Jugendzentrum JuWeL in Werne mit einem von zwei Säulen des Programms: Sprachförderung, digital anhand von iPads. Hier konnte jedes Kind im eigenen Tempo an seinen sprachlichen Schwerpunkten arbeiten. Dazu Sprachförderung analog, allerdings nicht mit Arbeitsblättern, wie in der Schule, sondern handlungsorientiert. Zum Beispiel haben die Kinder in Werne eine Modell-Stadt gebaut, um Richtungsangaben und die Namen städtischer Gebäude zu üben.

Anzeige

Erfolgreich mit Sport und Abschlussfeier

Nach der Mittagspause ging es dann bis 16 Uhr mit Säule zwei, dem sportlichen Programm, weiter. Die sportlichen Aktivitäten wurden vom KreisSportBund und Vereinen vor Ort geplant und durchgeführt. Unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen gab es in Werne zum Beispiel Taekwondo, Padel-Tennis und andere Ballspiele.

Am Ende der Woche gab es dann noch eine kleine Abschlussfeier mit Übergabe der Teilnahmebescheinigungen und einer Bildgrammatik gesponsert vom Schulbuchverlag Hueber. Den Teilnehmern haben die Sprachferien gut gefallen, so auch Schülerin Shadi: „Es hat mir großen Spaß gemacht und ich habe neue Freundinnen gefunden.”

Weitere Infos

Das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch” kann von jeder Institution als Träger durchgeführt werden. Hierbei unterstützt und berät das Kommunale Integrationszentrum im Kreis Unna. Ansprechpartnerin ist Maria Galisteo unter Tel.: 0 23 07 / 9 24 88 81 oder per E-Mail an maria.galisteo@kreis-unna.de. Auch unter www.kreis-unna.de/ki sind Infos zu dem Programm zu finden. PK | PKU

Anzeige