Dienstag, Februar 7, 2023

Seecontainer-Hotel für Besucher der Marina und des Surfparks

Anzeige

Rünthe/Werne. Am 19. Janu­ar fin­det wie berich­tet die Bür­ger­infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Was­ser­sport- und For­schungs­zen­trum auf dem ehe­ma­li­gen Zechen­ge­län­de in Wer­ne statt. Auch im wei­te­ren Umfeld des Surf­parks tut sich etwas, denn auf der ande­ren Sei­te der Lip­pe wird schon an die Unter­brin­gung der Besu­cher gedacht.

Neu ist die Idee, ein Hotel auf der Flä­che an der Jocken­hö­fer-Kreu­zung im Orts­teil Rün­the zu errich­ten, nicht. Bereits vor Jah­ren plan­te ein Inves­tor, an der Kreu­zung von Wer­ner Stra­ße und Wes­ten­hell­weg ein Hotel in Modul­bau­wei­se zu bau­en. Dar­aus wur­de jedoch nichts.

- Advertisement -

Das soll sich in die­sem Jahr ändern. Pas­send zur Umge­bung mit dem Bau der Frei­zeit­an­la­ge  „SURFWRLD“ mit dem Schwer­punkt Was­ser­sport und dem nur ein paar Meter ent­fern­ten Mari­na-Yacht­ha­fen am Dat­teln-Hamm-Kanal soll auf der lee­ren Flä­che gegen­über des Lidl-Dis­coun­ters ein See­con­tai­ner-Hotel entstehen.

Die „Con­tai­ner­werk eins GmbH“ mit Sitz in Was­sen­berg küm­mert sich seit Jah­ren um den Umbau alter See­con­tai­ner, die hin­ter­her Raum zum Woh­nen bie­ten oder als Büros, Feri­en­häu­ser und Lager­mög­lich­kei­ten genutzt wer­den. In die­sem Jahr wer­den aus ehe­ma­li­gen See­fracht-Con­tai­nern ers­te Hotels ent­ste­hen. Das ers­te davon wird gera­de in Erkel­enz errichtet.

Das Hotel aus See­con­tai­nern an der Jocken­hö­fer-Kreu­zung soll so aus­se­hen. Quel­le: Con­tai­ner­werk eins GmbH 

Die neue Hotel­ket­te wird den Namen „Tin Inn“ tra­gen, so wird auch der Bau in Rün­the hei­ßen. Jedes der nach­hal­ti­gen Hotels besteht aus 15 See­con­tai­nern. Dar­in wer­den zehn Ein­zel­zim­mer und zehn Dop­pel­zim­mer ent­ste­hen. Der Bau­an­trag ist am Mon­tag, 9. Janu­ar, im Rat­haus der Stadt Berg­ka­men über­ge­ben worden.

Nico Sau­er­land, der sich mit Ivan Mal­li­now­ski und Micha­el Hai­ser die Geschäfts­füh­rung der „Con­tai­ner­werk eins GmbH“ teilt, ist opti­mis­tisch, dass es grü­nes Licht geben wird: „Der Unter­schied zu nor­ma­len Gebäu­den ist, dass unse­re Hotels immer gleich sind. Wir haben schon fünf Bau­ge­neh­mi­gun­gen aus ande­ren Kom­mu­nen erhalten.“

Ein Ziel für den Bau­start sei der kom­men­de Som­mer. „Wir haben der­zeit vom Start bis zu dem Tag, an dem die ers­ten Gäs­te kom­men, eine rei­ne Bau­zeit von drei Mona­ten. Das liegt auch dar­an, dass die Con­tai­ner bei uns im Werk kom­plett vor­be­rei­tet und nach den Erd­ar­bei­ten recht schnell posi­tio­niert wer­den“, erklärt Nico Sau­er­land auf Anfra­ge von WERNEplus. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kurzschluss in Ortsnetz-Station: Stromausfall in Werne behoben

Werne. Ein Kurzschluss in einer sogenannten Ortsnetzstation von Versorger Westnetz in der Straße Gewerbehofhat am Dienstagvormittag zwischen 10.45 und 11.30 Uhr in einigen Teilen...

TV-Hockeyherren präsentieren sich stark, verlieren aber unglücklich

Werne. Gegen den ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten Bielefelder TG kassierten die Hockeyherren des TV Werne eine unglückliche Niederlage und stecken weiter im Abstiegskampf. 2. Verbandsliga: TV Werne...

Erdbeben in der Türkei: Moschee in Werne sammelt Geldspenden

Werne. In den frühen Morgenstunden am 6. Februar 2023 erschütterten zwei Erdbeben und viele weitere Nachbeben Teile der Türkei und Syriens. Tausende Menschen starben....

AFG hat Delegation der Hochschule Hamm-Lippstadt zu Gast

Hamm/Werne. Eine Delegation der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL), der auch die HSHL-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Kira Kastell angehörte, besuchte das Anne-Frank-Gymnasium (AFG) Werne, die erste und...