Freitag, Juni 2, 2023

Polizei im Kreis Unna warnt vor falschen Bank-Mitarbeitern

Anzeige

Kreis Unna. In der letz­ten Zeit erhielt die Poli­zei ver­mehrt Hin­wei­se zu Anru­fen von angeb­li­chen Bank­mit­ar­bei­tern. Die­se gaben vor, dass im Lau­fe des Tages Mit­ar­bei­ter vor­bei­kom­men wür­den, um die EC-Kar­te abzu­ho­len, da die­se miss­bräuch­lich ein­ge­setzt wor­den wäre. Um die Trans­ak­ti­on rück­gän­gig zu machen, wür­den sie zusätz­lich zur Kar­te noch die PIN benötigen.

Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch (18.01.2023) wur­de eine Senio­rin aus Kamen Opfer eines sol­chen Betru­ges. In einem zuvor geführ­ten Tele­fo­nat hat­te sie ihre PIN bekannt­ge­ge­ben. Sie hän­dig­te anschlie­ßend einem fal­schen Bank­mit­ar­bei­ter ihre EC-Kar­te aus, infor­mier­te aber kurz dar­auf die Poli­zei. Die Kar­te wur­de dar­auf­hin umge­hend gesperrt. Ob damit bereits Geld abge­ho­ben wur­de, steht der­zeit noch nicht fest.

- Advertisement -

Die Poli­zei warnt daher vor die­ser betrü­ge­ri­schen Masche: Das Per­so­nal der Ban­ken und Spar­kas­sen ruft Sie nicht an, um einen spon­ta­nen Haus­be­such von Mit­ar­bei­tern anzu­kün­di­gen, die anschlie­ßend die EC-Kar­te abho­len. Auch fragt sie nicht nach Ihrer PIN. Geben Sie nie­mals per­sön­li­che Daten oder Bank­da­ten am Tele­fon preis.

Wenn Sie einen der­ar­ti­gen Betrugs­an­ruf erhal­ten oder sich Unbe­kann­te an Ihrer Haus­tür als Bank­mit­ar­bei­ter vor­stel­len, wäh­len Sie sofort den Not­ruf 110.

Wei­te­re Prä­ven­ti­ons­hin­wei­se, wie sie sich gegen unter­schied­lichs­te Betrugs­ma­schen schüt­zen kön­nen, fin­den Sie unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Intelligente Ampel statt Kreisel für Kamener Straße

Werne. „Der Kreisverkehr an der Kamener Straße ist Geschichte. Das wird vom Baulastträger Straßen.NRW nicht mitgetragen“, informierte Dezernent Ralf Bülte am Donnerstag, 1. Juni...

„Sonntagsausklang“ in der Kirche St. Konrad – Evangelische Gottesdienste

Werne. Zu einem besonderen Abendgottesdienst lädt die Pfarrgemeinde St. Christophorus alle interessierten Jugendlichen und Erwachsenen für Sonntag, 4. Juni ein. Um 18 Uhr beginnt der...

Aus „Citybar“ wird „Burgschänke“: Ehepaar Hässicke übernimmt Kneipe

Werne. Die Gaststätte an der Burgstraße 9 (ehemals Citybar) öffnet am Freitag, 30. Juni, wieder. Neu sind das Pächte-Ehepaar und auch der Name „Burgschänke“. Alice...

Nächster Koop-Partner des AFG kommt aus Nordkirchen

Werne. Das Anne-Frank-Gymnasium (AFG) hat einen weiteren Kooperationspartner im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung gewonnen. Die Kooperationsvereinbarung wurde in Nordkirchen mit der Geotec Bohrtechnik...