Donnerstag, Februar 15, 2024

Hospizgruppe Werne informiert über ihre Arbeit am Welthospiztag

Anzeige

Werne. „Hospiz lässt mich noch mal!“ – Unter diesem Motto des diesjährigen Welthospiztages informiert die Hospizgruppe Werne e.V. am kommenden Freitag, 13. Oktober, von 9 bis 13 Uhr über seine Unterstützungsangebote für schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen.

Der erste Schultag. Der erste Kuss. Das erste Mal beim Lieblingsverein im Stadion. Jedem ersten Mal wohnt ein Zauber inne – und die meisten Menschen können sich an viele dieser Ereignisse sehr gut erinnern. „Aber auch am Lebensende können diese besonderen Momente eine bedeutende Rolle spielen“, so Anja Linker, Koordinatorin der Hospizgruppe Werne.

- Advertisement -

„Hospizarbeit und Palliativversorgung stehen dafür, dass schwerstkranke Menschen, ihre Angehörigen und ihre Freundinnen und Freunde besondere Alltagsmomente noch einmal erleben können. Dabei werden sie individuell begleitet und können die Zeit am Lebensende aktiv mitgestalten.“

Jeder möchte am Lebensende würdevoll begleitet und gut versorgt werden. Hospizarbeit und Palliativversorgung stellen das sicher. Palliative Angebote lindern die Schmerzen und Beschwerden, damit die Betroffenen möglichst symptomarm am täglichen Leben teilhaben können. Die hospizliche Begleitung sorgt dafür, dass Wünsche und Bedürfnisse sterbender Menschen wahrgenommen, sowie sie und ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase unterstützt werden.

In diesem Sinne setzt sich die Hospizgruppe Werne e.V. mit ihren ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleitern seit mehr als 24 Jahren dafür ein, schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, genau hinzuhören und einfühlend zu begleiten.

„Das wollen wir gemeinsam mit allen interessierten Werner Bürgerinnen und Bürgern anlässlich des Welthospiztages feiern und wir freuen uns, wenn viele Menschen den Weg zu uns finden“, so Anja Linker. Und weiter: „Neben allgemeinen Informationen zu unserer Arbeit kommen wir an diesem Tag auch gerne mit Menschen ins Gespräch, die sich für unsere im März 2024 beginnende Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung interessieren. Für all diejenigen, die am Aktionstag nicht vor Ort sein können, stehen wir natürlich gern per Telefon, E-Mail oder persönlich in unseren Räumen am Kirchhof 2a zu Gesprächen zur Verfügung.“

Ort und Zeit der Veranstaltung: Kirchhof 2a, Werne, 13. Oktober 2023, 9 bis 13 Uhr

Hospizgruppe Werne e.V.

02389 / 779 73 01

kontakt@hospizgruppe-werne.de

www.hospizgruppe-werne.de

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Horster Kitakinder sind auch ohne Muckis stark

Horst. Acht Jungen und Mädchen der Kita St. Marien in Horst haben jetzt den Kurs „Stark auch ohne Muckis“ in der Einrichtung absolviert. Unter Anleitung...

GSC und AFG machen mobil: Gegen „Elterntaxis“ und für mehr Busse

Werne. Zu wenige und deshalb zumeist überfüllte Busse sowie Stau auf der Kardinal-von-Galen-Straße durch zahlreiche "Elterntaxis" verursachen Probleme im Schulzentrum Lindert: An beiden Gymnasien...

Technik und Ideen für Morgen: InnoTruck öffnet Türen am AFG

Werne. Im Rahmen der bundesweiten Tour macht der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 19. und 20. Februar Halt auf dem...

Einbruch und Betrug: Polizei sucht Mann mit Mütze und Sonnenbrille

Werne. Ein unbekannter Täter hat in der Zeit vom 31. Oktober bis 3. November 2023 mit einer gestohlenen Debitkarte mehrere widerrechtliche Abhebungen an Geldautomaten...