Donnerstag, März 30, 2023

AFG hat Delegation der Hochschule Hamm-Lippstadt zu Gast

Anzeige

Hamm/Werne. Eine Dele­ga­ti­on der Hoch­schu­le Hamm-Lipp­stadt (HSHL), der auch die HSHL-Prä­si­den­tin Prof. Dr.-Ing. Kira Kas­tell ange­hör­te, besuch­te das Anne-Frank-Gym­na­si­um (AFG) Wer­ne, die ers­te und ein­zi­ge MINT-EC-Schu­le des Nord­krei­ses Unna.

Schul­lei­ter Mar­cel Dam­berg führ­te die Gäs­te mit Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen durch die Schu­le und zeig­te unter ande­rem die neue Space-Lernlandschaft.

- Advertisement -

Das Team der HSHL über­zeug­te sich in Wer­ne von den tief­grei­fen­den Kom­pe­ten­zen der digi­ta­len Modell­schu­le und natür­lich von der neu­en Space-Lern­land­schaft bestehend aus Maker­Space, Thin­king Space und iCrea­ti­ve Space. 

Zusam­men mit dem Schul­lei­ter Mar­cel Dam­berg sowie den Koor­di­na­to­ren des AFG für Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on (Maik Bäu­mer) und MINT (Julia Krickau/Marius Gregg) wur­de der Aus­tausch über wei­te­re gemein­sa­me Pro­jek­te vertieft. 

Das Anne-Frank-Gym­na­si­um ist ein lang­jäh­ri­ger Koope­ra­ti­ons­part­ner der HSHL und zahl­rei­che Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten stu­die­ren bereits an der HSHL. Zudem wer­den umfang­rei­che Schü­ler-Fach­ar­bei­ten in den Labo­ren des Depart­ment Hamm 2 durchgeführt.

Fach­ar­bei­ten in den HSHL-Laboren

Erst kürz­lich waren drei Schü­le­rin­nen des AFG im Umwelt­ana­ly­tik­la­bor der HSHL zu Gast, um sich dort ihren Fach­ar­bei­ten zu wid­men. Dabei wur­den sie von Han­na Wre­de, Bache­lor­stu­den­tin im Stu­di­en­gang „Umwelt­mo­ni­to­ring und Foren­si­sche Che­mie“ und Tim Ham­mes­fahr, Mas­te­rand im Stu­di­en­gang „Umwelt- und Gefahr­stoff­ana­ly­tik“ sowie der Labor­ver­ant­wort­li­chen und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin Ellen Euch­ner bei ihren Unter­su­chun­gen betreut und begleitet. 

Unter Anlei­tung ihrer Leh­re­rin Hei­ke Hen­gel­b­rock, Lei­te­rin der Umwelt-AG am AFG, beschäf­ti­gen sich die Schü­le­rin­nen mit ver­schie­de­nen mikro­bio­lo­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen zur Wasserqualität.

Zwölf Mäd­chen des Anne-Frank-Gym­na­si­ums besuch­ten einen Pro­gram­mier­work­shop an der Hoch­schu­le Hamm-Lipp­stadt. Foto: privat

Pro­gram­mier­work­shop für Mäd­chen des AFG an der HSHL

Ende Janu­ar fuh­ren zwölf AFG-Schü­le­rin­nen der Jahr­gangs­stu­fen 7–9 im Rah­men der MINT-Mäd­chen­för­de­rung zu einem Pro­gram­mier-Work­shop für Mäd­chen an die Hoch­schu­le Hamm-Lipp­stadt (HSHL).

Im zdi-Labor erhiel­ten die Schü­le­rin­nen mit­hil­fe des vir­tu­el­len Robo­ters Karel Ein­blick in die Pro­gram­mie­rung und Algo­rith­mik. Zunächst lern­ten die Schü­le­rin­nen, wie man Karel befiehlt, ein­fa­che Auf­ga­ben wie das Bewe­gen und Dre­hen des Robo­ters aus­zu­füh­ren. Die Schü­le­rin­nen zeig­ten gro­ßes Inter­es­se und Enga­ge­ment. Es dau­er­te nicht lan­ge und die Mäd­chen meis­ter­ten auch kom­ple­xe­re Auf­ga­ben, schrie­ben eige­ne Befeh­le und ver­bes­ser­ten den Code etwa durch Schlei­fen. Gro­ße Freu­de mach­te es nach gelun­ge­ner Pro­gram­mie­rung zu sehen, wie Karel auf die Anwei­sun­gen reagierte. 

Dozent Nils Reu­ter ver­deut­lich­te, dass Pro­gram­mie­ren in fast allen Lebens­be­rei­chen eine Rol­le spielt. Sen­si­bi­li­siert für die­ses The­ma fie­len den Mäd­chen in der Mit­tags­pau­se direkt die voll­au­to­ma­ti­sche Geld­sor­tier­ma­schi­ne und wei­te­re auto­ma­ti­sche Sen­so­ren im nahe gele­ge­nen Super­markt auf.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Herbern Parat bittet am 2. April 2023 wieder zum Dorffest

Herbern. Nach drei Jahren Pause ist es endlich wieder soweit. Herbern Parat zeigt am Sonntag, 2. April, von 11 bis 18 Uhr, wie man...

Radeln, Schwimmen und mehr: Kolping startet in den Frühling

Werne. Mit gleich fünf Angeboten beginnt das zweite Quartal bei der Kolpingsfamilie Werne. Am Samstag, 1. April, nehmen Kolpingschwestern und Kolpingbrüder gebrauchte Kleidung, Bettwäsche, Schuhe,...

„Weltruhmtour 2023“: See, Huppert und Reimann begeistern im flözK

Werne. Die Lust des Publikums darauf, nach der Pandemie mal wieder herzhaft zu lachen, sorgte für ein ausverkauftes Haus im Kulturzentrum flözK am vergangenen...

Mottowoche am GSC: Rollentausch einmal anders

Werne. Während anderenorts oft das unrühmliche Verhalten der Abiturienten in ihrer Mottowoche gerügt wird, zeigten sich die Q2er am Gymnasium St. Christophorus am Mittwoch...