Montag, September 25, 2023
target="_blank"

75 Jahre: Schützenverein Lütkeheide feiert Jubiläumsfest

Anzeige

Werne. Die Lütkeheide-Schützen freuen sich auf ein besonderes Schützenfest, denn Wernes jüngster Schützenverein wird 75 Jahre alt. Das Jubiläumsfest steht am 19. August 2023 im Kalender, kündigt Vorsitzender Markus Klenner an.

Ein Dreivierteljahrhundert später hat sich im Vereinsgefüge einiges getan und der Schützenverein Lütkeheide bildet nun gemeinsam mit den Schützen von Frohsinn 07 die „Schützenvereinigung an der Horne“. Zu Pfingsten 2022 wurde erstmals ein gemeinsames Schützenfest gefeiert und soll künftig in einem Zweijahres-Rhythmus stattfinden. Im Jahr dazwischen sind beide Vereine mit eigenen Festen aktiv.

- Advertisement -

Ihr Jubiläumsfest werden die Lütkeheide-Schützen nicht wie gewohnt auf dem Aldi-Parkplatz am Bahnhof, sondern auf dem Gelände der ehemaligen Möbelfabrik Klenner an der Capeller Straße 38 feiern. Zum Aufbau und zur Vorbereitung sie sich am Freitag, 18. August, ab 14 Uhr am Veranstaltungsort bei Klenner sowie später auch am Paradeplatz am Stemmenkamp (Ehrenkompanie). Abends ab 18.30 Uhr stimmt sich die Schützenfamilie bei einem internen Grillabend auf das Fest ein.

Antreten an historischer Stelle des ehemaligen Kartoffellagers

Am Samstag, 19. August, startet das Fest um 14.30 Uhr mit dem gemeinsamen Antreten des Bataillons und des befreundeten Spielmannszugs Grün-Weiß Drensteinfurt an historischer Stelle des ehemaligen Kartoffellagers an der Capeller Straße/ Marschweg.

Um 15 Uhr folgt bei Familie Fischer an der Lohstraße 17 ein Umtrunk, zu dem auch ehemalige Majestäten des Vereins erwartet werden. Um 16 Uhr marschieren die Schützen dann zum Ehrenmal zum Totengedenken, bevor um 16.30 Uhr die Parade am Stemmenkamp stattfindet.

Proklamation der neuen Majestäten und Party-Abend

Gegen 17 Uhr werden die Schützen auf dem Festgelände erwartet. Nach der Festansprache und Begrüßung der Gastvereine beginnt das Vogelschießen. Gegen 21 Uhr wollen die Schützen dann bei der Proklamation ihr neues Königs- oder Kaiserpaar bejubeln. Anschließend wird beim Party-Abend zur MS-Musik getanzt und gefeiert. Der Eintritt zu dem Fest ist frei!

Für die Getränkebewirtung sorgt die Artillerie des Schützenvereins Frohsinn 07 mit ihrem Artilleriechef Willi Schulz. In der Snackbar No. 1 können sich die Gäste stärken. Zu dem Fest sind neben der Schützenfamilie auch die Nachbarn aus der Lütkeheide und die Werner Bevölkerung eingeladen. Ferner werden Abordnungen der Werner Schützenvereine erwartet sowie die beiden stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Werne und Vertreter des Stadtrates. (Der Vorstand weist darauf hin, dass auf dem Veranstaltungsort bei Klenner an diesem Tag keine Park- und Haltemöglichkeiten für die Gäste bestehen.)

Blick in die Vereinschronik

1948: Nur einen Monat nach dem Schützenverein Nierstenholz findet die Gründungsversammlung der Lütkeheide-Schützen am 5. September 1948 in der ehemaligen Gaststätte Wörmann (heute LogoTech oHG, Ottostraße 2) statt. Nur eine Woche später treten die Schützen an der Stelle des ehemaligen Kartoffellagers an der Capeller Straße (heute Fläche hinter dem Parkplatz Raiffeisen) zum ersten Schützenfest an. Anton Bülhoff trägt sich als Sieger beim „Hahneköppen“ als erster Schützenkönig in die Vereinsannalen ein und nahm sich Maria Szpak zur Königin.

1952: Von jetzt an zielen die Schützen auf einen Holzvogel, der über einen sehr langen Zeitraum aus der Werkstatt des 1. Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden, Friedel Steinweg (Schützenkönig 1966 – 1968), stammt. Erstmals wird das Schützenfest zu Pfingsten ausgetragen.

1954: Der zweijährige Festrhythmus in geraden Jahren wird eingeführt. Viele Jahre feiern die Schützen an der Lohstraße und ab 1984 auf dem Platz unterhalb des Bahnhofs.

1948 bis 1986 und 1998 bis 2017: Kinderschützenfeste werden teilweise gemeinsam mit den Steinkamp-Siedlern gefeiert.

1948 bis 2023: In der Lütkeheide werden 37 Königs- oder Kaiserpaare gefeiert. Am längsten dauerte – corona-bedingt – die Regentschaft von Carsten und Solveig Grewe (2018 – 2022), deren Nachfolger werden nun am 19. August ermittelt. Mit Willi und Brunhilde Völker (2005 – 2010), Helmund und Gisela Biermann (2010 – 2015), Olaf und Tina Westrup (2015 – 2022) haben die Lütkeheide-Schützen drei Majestäten-Paare in ihren Reihen, die als Kaiser- und Königspaare der Schützengilde Werne grüßten.

Nur sechs Vorsitzende leiten den Schützenverein in 75 Jahren: Franz Meyer (1948/1949), Johann Szpak (1949 – 1969), Friedel Steinweg (1969 – 1993), Gottfried Maikranz (1993 – 1997), Manfred Temmann (1997/1998) und Markus Klenner (seit 1998).

Auch das Offizierskorps stand in all den Jahren mit Gottfried Funhoff (1948 – 1954), Heinrich Möthe (1954/1955), Theo Schulz (1955 – 1987, seit 1963 Generaloberst), Heinz Döbbe (1987 – 1995), Willi Völker (1995 – 2003), Thorsten Arnts (2003 – 2023) und Ralf Dzaek (seit 2023) für Kontinuität.

2020: Ein stetiger Mitgliederrückgang und Überalterung in der Mitgliederstruktur mündet schließlich in den Zusammenschluss der Schützenvereine Lütkeheide und Frohsinn 07 zur Schützenvereinigung an der Horne.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

VHS Werne: Von Kochen für Einsteiger bis zur Kassel-Fahrt

Werne. Zahlreiche neue Angebote warten in den kommenden Tagen bei der Volkshochschule (VHS) Werne. Kochen macht Spaß – auch für Einsteiger! Leichte Rezepte in lockerer Atmosphäre...

25 Jahre Harry Potter: Bücher Beckmann wird zu Hogwarts

Werne. 25 Jahre ist es her, dass das erste Buch von "Harry Potter und der Stein der Weisen" in Deutschland verkauft wurde. Zum Jubiläum...

Cleanup Day: AFG-Schüler sammeln 120 Kilogramm Müll

Werne. Am vergangenen Dienstag (19. September) fand am Anne-Frank-Gymnasium (AFG) im Rahmen des World Cleanup Days 2023 eine große Aufräumaktion statt, die durch die...

Quartetto furioso: Lysios Quartett begeistert das Werner Publikum

Werne. „Brahms – das ist jetzt aber nicht wirklich modern?“ fragte eine Zuhörerin kurz vor Beginn des ersten Konzerts der Gesellschaft der Musikfreunde am...