Freitag, Oktober 7, 2022

Solidarische Landwirtschaft Werne: Ernte trifft Gemeinschaft

Anzeige

Sto­ckum. Seit 70 Jah­ren wur­den die Acker­flä­chen der Fir­ma Gru­ne­wald in Wer­ne-Sto­ckum als Baum­schu­le genutzt. Nun wur­den die Grün­flä­chen dem stu­dier­ten Öko­land­wirt und Gemü­se­gärt­ner Lau­rin Ber­ger zur Pacht über­ge­ben. Mit einer soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft baut der pas­sio­nier­te Bio-Gärt­ner hier eine loka­le, öko­lo­gi­sche Gemü­se­ver­sor­gung in Wer­ne auf

Lau­rin Ber­ger geht sei­ner Her­zens­an­ge­le­gen­heit offen­kun­dig mit viel Lei­den­schaft und anste­cken­der Begeis­te­rung nach. Dabei steht das Kon­zept der soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft nicht nur für Res­sour­cen­ein­spa­rung, öko­lo­gi­sche und fami­liä­re Anbau­be­din­gun­gen. Es geht ins­be­son­de­re um das gegen­sei­ti­ge Unter­stüt­zen, wenn die Kos­ten für den land­wirt­schaft­li­chen Betrieb von den teil­neh­men­den Haus­hal­ten über­nom­men wer­den, die im Gegen­zug dafür die Ern­te abho­len kön­nen. Die­se steht dann abhol­be­reit für sie in Kis­ten zur Ver­fü­gung. Weil jede Kis­te aus logis­ti­schen Grün­den voll gefüllt wird, wird sie meis­tens wegen ihrer Men­ge, wenn Bedarf besteht, zwi­schen Haus­hal­ten auf­ge­teilt. Es ist mehr als Ern­te. Es ist Gemeinschaft.

- Advertisement -

Nach einem Stu­di­um in Öko­land­bau und zwei Jah­ren als lei­ten­der Gemü­se­gärt­ner, mach­te sich Ber­ger nun selbst­stän­dig. Nach­dem er Kon­takt zu Jür­gen und Die­ter Gru­ne­wald, Vor­stän­de der Gru­ne­wald GmbH, auf­nahm, waren sie sich schnell einig dar­über, wie die Flä­che genutzt wer­den soll. Lau­rin Ber­ger pach­te­te das Land, wo zuvor eine Baum­schu­le war.

Aus einer abs­trak­ten Idee ent­ste­hen so mit der Zeit immer mehr Acker­flä­chen für das nächs­te Früh­jahr. Auf rund 1,2 Hekt­ar rei­ner Anbau­flä­che soll es nicht nur aus dem Super­markt bekann­te Ern­te­pro­duk­te geben. Über 60 ver­schie­de­ne Gemü­se-/ Kräu­ter- und Obst­sor­ten sol­len ange­baut wer­den. Dar­un­ter Stiel­kohl und Palm­kohl, Hafer­wurz und schwar­zer Ret­tich und auch hier unbe­kann­te Toma­ten­sor­ten. Alles nach Sai­son, dafür qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig, geschmack­voll und auch mal in sei­ner Erschei­nung verformt.

Lau­rin Ber­ger (Bild­mit­te) erklär­te sein neu­es Pro­jekt, Wer­nes ers­te soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft in Sto­ckum auf dem Gelän­de der Baum­schu­le Gru­ne­wald. Mat­thi­as Stil­ler, Lei­ter der Wirt­schafts­för­de­rung Wer­ne (links außen im Bild), die Grün­dungs­be­ra­te­rin Sil­ke Höh­ne der WFG Kreis Unna (rechts außen) sowie die Gru­ne­wald-Brü­der hat­ten eben­falls nur loben­de Wor­te für den Jung­land­wirt und des­sen Pro­jekt. Foto: Isa­bel Schütte

Durch die gro­ße Viel­falt gäbe es nahe­zu das gan­ze Jahr über Ertrag, wobei die Zeit­pe­ri­ode von März bis Mai am schwie­rigs­ten sei, so Ber­ger. Auch das Ach­ten auf Umwelt­auf­la­gen und nied­ri­ge Erzeu­ger­prei­se stel­len die soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Aber dadurch, dass in einer Gemein­schaft zwi­schen Erzeu­gern und Ver­brau­chern gear­bei­tet wer­de, wür­den sich Kri­sen gemein­sam meis­tern las­sen. Denn jene Her­aus­for­de­run­gen kön­nen auf meh­re­re Schul­tern auf­ge­teilt, das Risi­ko und Dif­fe­ren­zen mini­miert werden.

Lau­rin Ber­ger hält sein Pro­jekt klar mit den Wor­ten fest: „Hier geht es dar­um, Wirt­schaft erleb­bar zu machen.“ Und das merkt man auch. Denn „vom Saat­korn bis zum Tel­ler“ ist alles trans­pa­rent. Das bie­tet Ver­brau­chern Sicher­heit und die­se schät­zen sie auch, denn der Öko-Land­wirt ver­zeich­net bereits mehr als 80 Inter­es­sier­te für den Ern­te­zy­klus von März bis Febru­ar. Jedes Mit­glied kann ent­schei­den, ob es das lecke­re Gemü­se nur ver­zeh­ren oder auch auf dem Acker mit­hel­fen möch­te. Jeder ist will­kom­men. Auch für Fami­li­en mit Kin­dern bie­te die soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft tol­le Möglichkeiten.

Die ange­bau­te Flä­che in Modell­grö­ße. Foto: Isa­bel Schütte

„Die Men­schen wer­den sen­si­bi­li­siert“, meint Uta Kurz aus dem Café Future-Team der Initia­ti­ve Natürlich!Werne und lobt die Umset­zung des Pro­jekts aus­drück­lich. Auch die Gru­ne­wald-Brü­der bekräf­ti­gen Lau­rin Ber­ger in sei­nem Vor­ha­ben. „Lau­rin hat die­se Lei­den­schaft“, merkt Jür­gen Gru­ne­wald an. 

Unter­stützt wird das Pro­jekt unter ande­rem von Sil­ke Höh­ne, die als Grün­dungs­be­ra­te­rin agiert, Wer­nes Wirt­schafts­för­de­rer Mat­thi­as Stil­ler sowie Uta Kurz und Cle­mens Brü­se (Natürlich!Werne). Lau­rin Ber­ger rech­net mit rund 100 Euro pro Mit­glied pro Monat. Idea­ler­wei­se kommt er am Ende auf 100 Mit­glie­der durch die alle Kos­ten gestemmt und Anna Kris­ti­na Bräms­wig als Mit­ar­bei­te­rin ein­ge­stellt wer­den könn­te. Er freut sich, das 70-jäh­ri­ge Betriebs­er­be ver­ant­wor­tungs­voll wei­ter­füh­ren zu dür­fen. Und bei gro­ßer Reso­nanz einen noch grö­ße­ren Ort der Begeg­nung schaf­fen zu können. 

Wer der soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft bei­tre­ten möch­te und damit Ernteteiler/in wird, kann ein­fach Kon­takt zum Team über die Web­site, Insta­gram oder Face­book auf­neh­men. Die Mit­glied­schaft ist auf ein Jahr aus­ge­rich­tet. Je frü­her die Anmel­dung, des­to mehr Pla­nungs­si­cher­heit für das Team. Am Sams­tag um 15 Uhr kön­nen Inter­es­sier­te an einer Bege­hung bei Gru­ne­wald in Sto­ckum teilnehmen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

VHS Werne in den Ferien: Vom Web-Vortrag bis zur Folkwang-Exkursion

Werne. Auch in den Herbstferien laufen die Angebote der Volkshochschule Werne weiter. Das Programm reicht von Gesundheit über Webvorträge bis zur Studienfahrt ins Folkwang-Museum. Tastschreiben...

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...

Überraschender Doppelsieg: U16 des TV Werne mit gutem Saisonstart

Werne. Die Volleyballsaison der Werner Seniorenteams ist schon im vollen Gange. Doch auch bei den Jugendteams standen bereits einige Spiele an. Der TV Werne...