Samstag, November 26, 2022

Parkplatz-Suche am Sim-Jü-Sonntag wird nicht leichter

Anzeige

Wer­ne. Der ver­kaufs­of­fe­ne Sonn­tag zusam­men mit Sim-Jü sorgt bei den Händ­lern in der Innen­stadt in der Regel für gute Geschäf­te. Wer neben dem Kir­mes­be­such grö­ße­re Ein­käu­fe plant, wird unter Umstän­den län­ger nach einem Park­platz in der Nähe suchen müs­sen, denn das Park­haus am Hor­ne­cen­ter bleibt an die­sem Tag geschlossen.

Dies teil­te eine Mit­ar­bei­te­rin des Ross­mann-Mark­tes in den Sozia­len Medi­en mit. Ganz neu ist die­ses Vor­ge­hen nicht, denn auch in den ver­gan­ge­nen Jah­ren blieb der Park­platz ver­schlos­sen, erin­nert sich Wer­ner Kneip vom Ordnungsamt.

- Advertisement -

„Es gibt Märk­te, die ihre Park­plät­ze nicht ver­schlie­ßen, ande­re machen das“, sagt Kneip. Das Park­haus am fast leer­ste­hen­den Ein­kaufs­zen­trum hat zwar kei­ne Ein­lass­schran­ke mehr, ver­fügt jedoch über ein Sche­ren­git­ter-Roll­tor. „Wenn wir jetzt sagen wür­den, bit­te öff­net das Park­haus, dann müss­ten wir die Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht über­neh­men. Das wäre per­so­nell wäh­rend Sim-Jü aber gar nicht leist­bar“, sagt Kneip.

Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht bedeu­tet, dass der Eigen­tü­mer oder der Ver­ant­wort­li­che das Grund­stück und die Immo­bi­lie so unter­hal­ten muss, dass Besu­cher nicht zu Scha­den kom­men. Wer die Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht miss­ach­tet, macht sich scha­dens­er­satz­pflich­tig. Das wol­le die Stadt natür­lich nicht ris­kie­ren. Als wei­te­re Auf­ga­be käme noch eine anschlie­ßen­de Säu­be­rung des Are­als hinzu.

Das Park­haus im Cen­ter an der Hor­ne (rechts) mit sei­nen zahl­rei­chen Plät­zen ist am Sim-Jü-Sonn­tag kei­ne Opti­on. Foto: Wagner

Anders sahen die Öff­nungs­zei­ten im Cen­ter an der Hor­ne an den Rosen­mon­ta­gen aus, da war das Park­haus geöff­net. „Aller­dings hat­ten wir dann vor eini­gen Jah­ren mal einen Fall, dass die Leu­te den Hin­weis über­se­hen hat­ten, wann das Park­haus schließt. Das führ­te dazu, dass dann erst ein­mal jemand gefun­den wer­den muss­te, der das Git­ter wie­der hoch­macht“, erin­nert sich Kneip.

Für Park­platz­su­chen­de hat Kneip noch einen guten Rat: „Geheim­tipps gibt es lei­der nicht, aber ich habe die Erfah­rung gemacht, dass es ent­spann­ter ist, sich in grö­ße­rem Abstand zur Innen­stadt einen Park­platz zu suchen und dann zu Fuß in die Stadt zu gehen. Damit ist man dann meist auch schnel­ler, als es direkt an meh­re­ren Ecken im Zen­trum zu probieren.“ 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...