Donnerstag, Mai 19, 2022

Müll-Aktion in Horst: Einen Container Unrat gesammelt

Anzeige

Horst. Die Müll­sam­mel­ak­ti­on der Hors­ter Ver­ei­ne brach­te am ver­gan­ge­nen Sams­tag wie­der ein­mal ein trau­ri­ges Ergeb­nis zu Tage.

Mehr als 30 Kin­der und Jugend­li­che sowie Erwach­se­ne sam­mel­ten aus den Grä­ben und von den Wegen in und um Horst und Wes­sel einen Con­tai­ner vol­ler Unrat. Die Men­ge ent­sprach unge­fähr der Men­ge aus den Vor­jah­ren. Auto­rei­fen, Kunst­stoff­tei­le, Ver­klei­dun­gen von Ama­tu­ren­bret­tern, Fens­ter, Draht­kör­be, Matrat­zen, Fla­schen alle Art und jede Men­ge Klein­müll gehör­ten zu den Sam­mel­er­geb­nis­sen. Zum Schluss war der Con­tai­ner randgefüllt.

- Advertisement -

Bei tro­cke­nem Wet­ter und sehr viel Son­nen­schein tra­fen sich die Akti­vis­ten um 9 Uhr am Dorf­ge­mein­schafts­haus, um Eimer, Zan­gen Hand­schu­he und Müll­beu­tel sowie Wege­plä­ne in Emp­fang zu neh­men. Über­ra­schend vie­le Kin­der und Jugend­li­che sowie gan­ze Fami­li­en zeig­ten Ein­satz für die Umwelt und nah­men an der Akti­on teil. Vor dem Auf­bruch wur­de ein Grup­pen­fo­to erstellt, und alle auf den Kampf gegen den Müll eingeschworen.

Klein und Groß enga­gier­ten sich wie­der bei der tra­di­tio­nel­len Müll­sam­mel­ak­ti­on in Horst. Foto: DGH

Danach such­ten sechs Grup­pen mit Begleit­fahr­zeu­gen (Trak­tor oder Pkw mit Anhän­ger) und auch Fuß­grup­pen flä­chen­de­ckend die Wege und Grä­ben in Horst, Wes­sel und Umge­bung ab. Kin­der und Jugend­li­che wur­den mit einem soge­nann­ten Jagd­wa­gen zum Ein­satz­ort in den Feld­we­gen gefah­ren und auch wie­der abge­holt, um nicht viel befah­re­ne Haupt­stra­ßen que­ren zu müs­sen. Gegen Mit­tag wur­de das Ergeb­nis zum Schüt­zen­platz an der Water­fohr gebracht und in einen Con­tai­ner umge­la­den. Die­sen hat­te die Fir­ma RCS zur Ver­fü­gung gestellt.

Die ande­ren Gerät­schaf­ten für die­se Akti­on stel­len seit 31 Jah­ren die Hors­ter und Wes­se­ler Land­wir­te kos­ten­frei zur Ver­fü­gung. Auch der Bür­ger­meis­ter Lothar Christ konn­te das Gesche­hen an der Sam­mel­stel­le ver­fol­gen und sprach allen Hel­fern sei­nen Dank aus.

Der För­der­ver­ein Dorf­ge­mein­schaft Horst & Wes­sel hat­te für alle Teil­neh­mer eine Über­ra­schungs­tü­te mit ange­pass­ter Ver­pfle­gung für Män­ner, Frau­en und Kin­der als Dan­ke­schön parat. Dies wur­den beson­ders von den Kin­dern mit gro­ßer Freu­de angenommen.

Doch im nächs­ten Jahr hofft man wie­der auf Erb­sen­sup­pe, Pom­mes und Kalt­ge­trän­ke und vor allem aber auf ein kur­zes Bei­sam­men­ste­hen, um zu plau­dern und ein Bier­chen zu trinken.

Die ein­hel­li­ge Mei­nung beim Aus­ein­an­der­ge­hen war aller­dings: Wir machen nächs­tes Jahr wie­der mit.

Am Sams­tag (19. März) fin­det wie­der „Wer­ne putzt sich raus“ statt. Mehr zu die­ser Akti­on lesen Sie mor­gen bei WERNEplus.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: 32 neue Infektionen am Mittwoch gemeldet

Werne/Kreis. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Mittwoch (18. Mai 2022) 32 neue Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit...

Im JuWeL: Benefiz-Abend am 21. Mai

Werne. Nachdem die erste Benefizveranstaltung im vergangenen November mit über 100 Besucher/innen ein voller Erfolg war, folgt nun am Samstag, 21. Mai, eine weitere...

FDP Werne: Stadt erhält 252.833 Euro Integrations-Hilfe

Werne. Das Land NRW unterstützt die Kommunen bei der Integration geflüchteter Menschen aus der Ukraine, teilt der Ortsvorsitzende der FDP Werne, Artur Reichert, mit. „Ich...

Trockner-Brand in Mehrfamilienhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Werne. Ein Trockner-Brand hat am Dienstag, 17. Mai 2022, für starke Rauchentwicklung in einem Gebäude an der Alten Münsterstraße in Werne geführt. Das...