Samstag, Dezember 3, 2022

Müll-Aktion in Horst: Einen Container Unrat gesammelt

Anzeige

Horst. Die Müll­sam­mel­ak­ti­on der Hors­ter Ver­ei­ne brach­te am ver­gan­ge­nen Sams­tag wie­der ein­mal ein trau­ri­ges Ergeb­nis zu Tage.

Mehr als 30 Kin­der und Jugend­li­che sowie Erwach­se­ne sam­mel­ten aus den Grä­ben und von den Wegen in und um Horst und Wes­sel einen Con­tai­ner vol­ler Unrat. Die Men­ge ent­sprach unge­fähr der Men­ge aus den Vor­jah­ren. Auto­rei­fen, Kunst­stoff­tei­le, Ver­klei­dun­gen von Ama­tu­ren­bret­tern, Fens­ter, Draht­kör­be, Matrat­zen, Fla­schen alle Art und jede Men­ge Klein­müll gehör­ten zu den Sam­mel­er­geb­nis­sen. Zum Schluss war der Con­tai­ner randgefüllt.

- Advertisement -

Bei tro­cke­nem Wet­ter und sehr viel Son­nen­schein tra­fen sich die Akti­vis­ten um 9 Uhr am Dorf­ge­mein­schafts­haus, um Eimer, Zan­gen Hand­schu­he und Müll­beu­tel sowie Wege­plä­ne in Emp­fang zu neh­men. Über­ra­schend vie­le Kin­der und Jugend­li­che sowie gan­ze Fami­li­en zeig­ten Ein­satz für die Umwelt und nah­men an der Akti­on teil. Vor dem Auf­bruch wur­de ein Grup­pen­fo­to erstellt, und alle auf den Kampf gegen den Müll eingeschworen.

Klein und Groß enga­gier­ten sich wie­der bei der tra­di­tio­nel­len Müll­sam­mel­ak­ti­on in Horst. Foto: DGH

Danach such­ten sechs Grup­pen mit Begleit­fahr­zeu­gen (Trak­tor oder Pkw mit Anhän­ger) und auch Fuß­grup­pen flä­chen­de­ckend die Wege und Grä­ben in Horst, Wes­sel und Umge­bung ab. Kin­der und Jugend­li­che wur­den mit einem soge­nann­ten Jagd­wa­gen zum Ein­satz­ort in den Feld­we­gen gefah­ren und auch wie­der abge­holt, um nicht viel befah­re­ne Haupt­stra­ßen que­ren zu müs­sen. Gegen Mit­tag wur­de das Ergeb­nis zum Schüt­zen­platz an der Water­fohr gebracht und in einen Con­tai­ner umge­la­den. Die­sen hat­te die Fir­ma RCS zur Ver­fü­gung gestellt.

Die ande­ren Gerät­schaf­ten für die­se Akti­on stel­len seit 31 Jah­ren die Hors­ter und Wes­se­ler Land­wir­te kos­ten­frei zur Ver­fü­gung. Auch der Bür­ger­meis­ter Lothar Christ konn­te das Gesche­hen an der Sam­mel­stel­le ver­fol­gen und sprach allen Hel­fern sei­nen Dank aus.

Der För­der­ver­ein Dorf­ge­mein­schaft Horst & Wes­sel hat­te für alle Teil­neh­mer eine Über­ra­schungs­tü­te mit ange­pass­ter Ver­pfle­gung für Män­ner, Frau­en und Kin­der als Dan­ke­schön parat. Dies wur­den beson­ders von den Kin­dern mit gro­ßer Freu­de angenommen.

Doch im nächs­ten Jahr hofft man wie­der auf Erb­sen­sup­pe, Pom­mes und Kalt­ge­trän­ke und vor allem aber auf ein kur­zes Bei­sam­men­ste­hen, um zu plau­dern und ein Bier­chen zu trinken.

Die ein­hel­li­ge Mei­nung beim Aus­ein­an­der­ge­hen war aller­dings: Wir machen nächs­tes Jahr wie­der mit.

Am Sams­tag (19. März) fin­det wie­der „Wer­ne putzt sich raus“ statt. Mehr zu die­ser Akti­on lesen Sie mor­gen bei WERNEplus.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt

Werne. In der Mitgliederversammlung am 30. November 2022 wurde der neue Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt. Nach dem Bericht des Kassenprüfers Rainer Wördemann über...

Zehn Jahre „Notfallkarte“ – bis heute ein Erfolgsmodell

Werne. Als vor nunmehr zehn Jahren die Mitglieder der Seniorenvertretung gemeinsam mit der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Senioren und Behindertenarbeit (BEN) die Idee einer...

Bücher zum Advent: Ein Weihnachtswunder gibt es hinter Türchen Nr. 3

Werne. WERNEplus und Bücher Beckmann öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember ein Türchen am literarischen Adventskalender. Dahinter versteckt sich jeden Tag ein lesenswertes...

Abwasser und Müll: Gebühren steigen in Werne nur minimal

Werne. Gute Nachrichten aus dem Haupt- und Finanzausschuss: Die Menschen in Werne werden in 2023 bei den Gebühren für Abwasser und Müll kaum stärker...