Donnerstag, Februar 22, 2024

Militärische Pyrotechnik: LKA führt kontrollierte Sprengung durch

Anzeige

Werne. Militärische Pyrotechnik hat am Mittwochnachmittag (05.01.2022) in Werne für einen Einsatz der Polizei gesorgt.

Ein Jagdausübungsberechtigter bemerkte gegen 17.15 Uhr im Bereich Frienweg/Gottesort einen verdächtigen Gegenstand, bei dem es sich um einen Eimer handelte, der in eine Plastiktüte eingewickelt war. Beim Auspacken entdeckte er alte Militärmunition. Daraufhin wählte er den Notruf.

- Advertisement -

Einsatzkräfte der Polizei stellten vor Ort unter anderem mehrere Rauch-, Leucht- und Signalpatronen aus Bundeswehrbeständen fest. Angeforderte Experten des Landeskriminalamtes NRW (LKA NRW) führten auf einem angrenzenden Acker eine kontrollierte Sprengung für einen Teil der Munition durch.

Die Reste der militärischen Pyrotechnik wurden zur Vernichtung sichergestellt. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, heißt es in der Mitteilung der Kreispolizeibehörde Unna.

Wer die Gegenstände dort illegal abgelegt hat, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet um Hinweise. Zeugen wenden sich an die Wache Werne unter der Rufnummer 02389-921 3420.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

Besichtigung und Wanderung mit Kolping

Werne. Die Kolpingsfamilie erinnert an die Veranstaltungen in der laufenden Woche. Am Freitag, 23. Februar, treffen sich Interessierte um 16 Uhr zur Besichtigung der Firma...

Kurz notiert: Langerner Schützen tagen – Fotoreise des Heimatvereins

Werne. Am vergangenen Samstag (17.02.2024) fand mit reger Beteiligung die Jahresversammlung des Schützenvereins Langern statt. 57 Mitglieder trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus. Auf der Tagesordnung standen...

FDP: Ohne Termin ins Bürgerbüro – Bezahlkarte für Geflüchtete

Werne. Mit zwei Anträgen wendet sich die FDP an Bürgermeister und Fachausschüsse und fordert zum einen die Abkehr von der Terminpflicht für das Bürgerbüro....