Samstag, Dezember 3, 2022

Geflüchtete aus der Ukraine: Infos für Angehörige

Anzeige

Kreis Unna. Die Aus­län­der­be­hör­de Kreis Unna bekommt der­zeit vie­le Fra­gen von Ange­hö­ri­gen ukrai­ni­scher Staats­bür­ger und weist des­halb auf die aktu­ell gel­ten­den Regeln hin. Dar­auf weist die Kreis-Pres­se­stel­le hin.

Ukrai­ni­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge kön­nen mit bio­me­tri­schem Pass visums­frei in die Euro­päi­sche Uni­on, also auch nach Deutsch­land, ein­rei­sen. Sie dür­fen sich drei Mona­te lang visums­frei in Deutsch­land auf­hal­ten, heißt es.

- Advertisement -

Und wei­ter: Nach Ablauf der drei Mona­te kön­nen sie auf­grund der der­zei­ti­gen Lage in der Ukrai­ne ein Visum bei der Aus­län­der­be­hör­de für wei­te­re 90 Tage beantragen. 

„Das Visum berech­tigt aller­dings nicht zur Erwerbs­tä­tig­keit“, so Syl­via Sad­ding­ton, Lei­te­rin der Aus­län­der­be­hör­de. „Auch die Inan­spruch­nah­me von öffent­li­chen Leis­tun­gen ist nicht möglich.“

Wei­te­re Möglichkeiten

Eine wei­te­re Mög­lich­keit für den Auf­ent­halt im Bun­des­ge­biet sei ein Asyl­an­trag. „Hier käme vor­ran­gig der Antrag auf Gewäh­rung von sub­si­diä­rem Schutz nach dem Asyl­ge­setz in Betracht“, so Sad­ding­ton. Der Antrag muss in Nord­rhein-West­fa­len bei der Lan­des­erst­auf­nah­me­ein­rich­tung NRW (LEA) in Bochum gestellt werden.

„Erst­ma­lig in der Geschich­te wird zur­zeit auf euro­päi­scher Ebe­ne dar­über ver­han­delt, die soge­nann­te ‚Flücht­lings­mas­sen­zu­strom-Richt­li­nie‘ zu akti­vie­ren“, so Sad­ding­ton, die die Geset­zes­la­ge in der EU beob­ach­tet. „Die­se hat das Ziel, die Auf­nah­me und Schutz­ge­wäh­rung von Flücht­lin­gen aus Kriegs- oder Bür­ger­kriegs­ge­bie­ten in der EU zu har­mo­ni­sie­ren und ermög­licht die Ertei­lung eines Auf­ent­halts­ti­tels zum vor­über­ge­hen­den Schutz für bis zu drei Jahre.“

Mehr zur LEA und zur Migra­ti­on ist unter www.bra.nrw.de/integration-migration zu fin­den. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt

Werne. In der Mitgliederversammlung am 30. November 2022 wurde der neue Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt. Nach dem Bericht des Kassenprüfers Rainer Wördemann über...

Zehn Jahre „Notfallkarte“ – bis heute ein Erfolgsmodell

Werne. Als vor nunmehr zehn Jahren die Mitglieder der Seniorenvertretung gemeinsam mit der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Senioren und Behindertenarbeit (BEN) die Idee einer...

Bücher zum Advent: Ein Weihnachtswunder gibt es hinter Türchen Nr. 3

Werne. WERNEplus und Bücher Beckmann öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember ein Türchen am literarischen Adventskalender. Dahinter versteckt sich jeden Tag ein lesenswertes...

Abwasser und Müll: Gebühren steigen in Werne nur minimal

Werne. Gute Nachrichten aus dem Haupt- und Finanzausschuss: Die Menschen in Werne werden in 2023 bei den Gebühren für Abwasser und Müll kaum stärker...