Sonntag, Dezember 4, 2022

Fronleichnam: St. Christophorus bereitet Prozessionen vor

Anzeige

Wer­ne. Die Kir­chen­ge­mein­de St. Chris­to­pho­rus lädt an Fron­leich­nam (Don­ners­tag, 16. Juni) zu zwei Pro­zes­sio­nen ein.

In Wer­ne geht es um 10 Uhr mit einer Fest­mes­se in St. Chris­to­pho­rus los. Die Erst­kom­mu­ni­on­kin­der fei­ern par­al­lel einen Got­tes­dienst im Pfarrheim.

- Advertisement -

Die Pro­zes­si­on führt anschlie­ßend über Kirch­platz und Markt zum Kapu­zi­ner­klos­ter. Dort gestal­ten die Kapu­zi­ner einen Segens­al­tar. Von dort zieht die Gemein­de zurück Rich­tung Markt, wei­ter über die Stein­stra­ße bis Ecke Burg­stra­ße, wo die Firm­lin­ge einen Impuls geben.

Über die Burg­stra­ße geht der Weg wei­ter zu Schem­käm­per-Lüne­brink. Die­se Sta­ti­on gestal­ten die Erst­kom­mu­ni­on­kin­der. Wei­ter geht es über den Rog­gen­markt zurück in die Pfarr­kir­che, wo die Pro­zes­si­on mit dem Lied „Gro­ßer Gott, wir loben dich“ und dem fei­er­li­chen Segen endet. „Als Gast­ze­le­brant haben wir Vikar Mike Hott­mann ein­ge­la­den, der Pfingst­sams­tag zum Pries­ter geweiht wur­de und vie­len Gemein­de­mit­glie­dern bekannt ist“, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung der Kirchengemeinde.

In Horst begin­nen die Gläu­bi­gen um 9.30 Uhr mit einer Fest­mes­se in der Mari­en­ka­pel­le. Anschlie­ßend führt die Pro­zes­si­on über Mari­en­stra­ße 2 (Kin­der­gar­ten), Ahle­ner Weg, Kreis­ver­kehr Hell­stra­ße, Löcke­mann­weg, Water­fohr, Weg zum Fried­hof, Plas, Alte Her­ber­ner Stra­ße, Mari­en­stra­ße zurück zur Kir­che. Unter­wegs wird Halt gemacht an ver­schie­de­nen Altären. 

Im Anschluss dar­an sind alle Teil­neh­men­den ein­ge­la­den zu einem gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein mit Imbiss und Geträn­ken am Dorf­ge­mein­schafts­haus. Für die Kin­der gibt es Eis.

Vor­abend­mes­sen zu Fron­leich­nam sind am Mitt­woch um 18 Uhr in St. Sophia und um 18.30 Uhr in Maria Frieden.

Vie­le Anwoh­ner haben in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Wege und ihre Häu­ser mit Fah­nen geschmückt. Das war immer ein sehr schö­nes Zei­chen und hat den Pro­zes­sio­nen immer einen ganz beson­de­ren Glanz ver­lie­hen. Die Kir­chen­ge­mein­de bit­tet herz­lich dar­um, die­se Tra­di­ti­on wie­der zu bele­ben und die Stra­ßen und Häu­ser zu schmücken. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt

Werne. In der Mitgliederversammlung am 30. November 2022 wurde der neue Vorstand des Fördervereins der Marga-Spiegel-Schule gewählt. Nach dem Bericht des Kassenprüfers Rainer Wördemann über...

Zehn Jahre „Notfallkarte“ – bis heute ein Erfolgsmodell

Werne. Als vor nunmehr zehn Jahren die Mitglieder der Seniorenvertretung gemeinsam mit der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Senioren und Behindertenarbeit (BEN) die Idee einer...

Bücher zum Advent: Ein Weihnachtswunder gibt es hinter Türchen Nr. 3

Werne. WERNEplus und Bücher Beckmann öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember ein Türchen am literarischen Adventskalender. Dahinter versteckt sich jeden Tag ein lesenswertes...

Abwasser und Müll: Gebühren steigen in Werne nur minimal

Werne. Gute Nachrichten aus dem Haupt- und Finanzausschuss: Die Menschen in Werne werden in 2023 bei den Gebühren für Abwasser und Müll kaum stärker...