Donnerstag, Mai 19, 2022

„Düt und Dat“ zieht um, hinterlässt aber keine Leerstände

Anzeige

Wer­ne. Aus zwei mach’ einen: Die „Düt und Dat“-Läden an der Bonen­stra­ße 18 und 20 zie­hen um. Neu­er Stand­ort ist im Spät­som­mer die Stein­stra­ße 10.

Soden­kamp Wäsche und Mie­der­wa­ren schließt bekannt­lich, so dass dort Platz für den Second-Hand-Laden wird, des­sen Erlö­se immer sozia­len Ein­rich­tun­gen zugu­te kommen.

- Advertisement -

„Ende Juli ist unser letz­ter Ver­kaufs­tag an der Bonen­stra­ße. Danach zie­hen wir um“, bestä­tig­te Mari­ta Mel­cher, Vor­sit­zen­de von „Düt und Dat“ auf Nach­fra­ge von WERNEplus. 

Der Umzug habe aber nicht den Zweck, sich zu ver­grö­ßern, son­dern hän­ge mit dem Per­so­nal­man­gel zusam­men. Mari­ta Mel­cher erklärt: „Die Gesamt­flä­che bleibt mit knapp 90 Qua­drat­me­tern gleich, aber uns bre­chen die ehren­amt­li­chen Mitarbeiter/innen weg. Wenn wir von zwei Läden auf ein Geschäft gehen, ver­rin­gert sich der Aufwand.“

Das ist „Düt und Dat“: Kos­ten­güns­ti­ge Damen‑ und Her­ren­be­klei­dung sowie Haus­halts­ge­gen­stän­de und Deko-Arti­kel laden seit vier Jah­ren zum Stö­bern und Kau­fen an der Bonen­stra­ße 20 und 18 ein. Der Erlös der „Düt und Dat”-Geschäfte fließt an sozia­le Zwe­cke.

„So haben wir zuletzt das ukrai­ni­sche Frau­en-Café am Diet­rich-Bon­hoef­fer-Zen­trum mit zwei­mal 300 Euro unter­stützt. Da wer­den wir auch zukünf­tig am Ball blei­ben. Außer­dem haben wir Wil­li Kling­beil, der Hilfs­gü­ter zur ukrai­ni­schen Gren­ze bringt, bei den Ben­zin­kos­ten unter die Arme gegrif­fen“, berich­tet Mari­ta Mel­cher von den letz­ten Aktionen.

Kein lan­ger Leer­stand an der Bonen­stra­ße 18 und 20

Dro­hen durch den Weg­zug des Ver­eins „Düt und Dat“ von der Bonen­stra­ße dort neue Leer­stän­de? Mari­ta Mel­cher verneint.

In das Geschäft mit der Haus­num­mer 18 zie­he der Tex­til­druck und Skate­shop „Boards­li­de“ (noch im Hor­ne-Cen­ter behei­ma­tet) von Max Win­gen­feld, so die Vor­sit­zen­de. „Eben­falls im Herbst folgt ein Kin­der-Second-Hand-Geschäft an der Bonen­stra­ße 20“, so Mel­cher abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Stadtlauf 2022 knackt 1.000er-Marke – Seriensieger wieder dabei

Werne. Nach den pandemiebedingten Absagen 2020 und 2021 lockt der Werner Stadtlauf am kommenden Samstag (21. Mai) wieder in die Innenstadt. Es ist die...

Neuer Hilfstransport der Aktuthilfe erreicht Kiew

Werne. Erstmalig unter dem Namen Akuthilfe und mit einem ukrainischen Fahrerteam ging am vergangenen Sonntag ein weiterer Hilfstransport in die Ukraine bis nach Kiew....

Kurz notiert: Altstadtfreunde, Heimatverein und KAB

Werne. Der Altstadtfreunde-Verein nutzte den Blumen- und Spargelmarkt, um für den Denkmalschutz in Werne zu werben. Auf einem Stand neben dem Rathaus lagen auf...

Laufen, springen, werfen: Mini-Sportzeichen-Tour geht weiter

Werne. Auch an den weiteren Tagen der Durchführung des Minisportabzeichens, diesmal auf der Sportanlage im Dahl, waren die Kinder vieler Kitas aktiv. Nachdem die...