Samstag, November 26, 2022

Caritas-Verband fühlt sich wohl an neuem Standort in Werne

Anzeige

Wer­ne. Anfang Janu­ar 2022 erhielt der Cari­tas­ver­band die Kün­di­gung des Miet­ver­tra­ges für die Räum­lich­kei­ten im Kapu­zi­ner­klos­ter. Seit rund fünf Wochen haben die Ambu­lan­te Pfle­ge und die Sozi­al­päd­ago­gi­sche Fami­li­en­hil­fe einen neu­en Anlaufpunkt.

In der Immo­bi­lie am Kirch­hof 18 (Zugang auch über Markt 10a) befand sich eine Spiel­hal­le, danach stand das Gebäu­de lan­ge leer.

- Advertisement -

„Wir füh­len uns hier mit­ten­drin sehr wohl”, sagt Cari­tas-Bereichs­lei­te­rin Mar­gret Ban­ken-Kon­rad. Aus einem gro­ßen Raum habe man vie­le klei­ne­re Büros, ein Auf­ent­halts- und Bera­tungs­zim­mer, Küche und sani­tä­re Ein­rich­tun­gen geschaf­fen. „Von Vor­teil sind auch die bei­den Ein­gän­ge”, erklärt sie. So sei­en die bei­den Cari­tas-Berei­che sowohl über den Markt als auch den Kirch­hof erreichbar.

Alles per­fekt ist es am neu­en Stand­ort aber noch nicht. „Der­zeit flüs­tern wir alle”, scherzt Ban­ken-Kon­rad. Hin­ter­grund: Türen und Glas­ele­men­te zur Abtren­nung der ein­zel­nen Büros und Räu­me feh­len noch.

„Als die Kapu­zi­ner unse­ren Miet­ver­trag wegen Eigen­be­darfs gekün­digt haben, waren wir schon über­rascht. Wir woll­ten allei­ne schon für unse­re Kli­en­ten im Zen­trum blei­ben und sind froh, eine pas­sen­de Immo­bi­lie gefun­den zu haben”, erzählt Mar­gret Ban­ken-Kon­rad. Die Cari­tas ist gekom­men, um zu blei­ben. Denn der Miet­ver­trag am Kirchhof/Markt läuft nun zehn Jahre.

Noch ist der Umzug nicht ganz abge­schlos­sen, weil noch Türen und Glas­ele­men­te zur Abtren­nung der Räu­me fehlen.

Die Sozi­al­pä­do­gi­sche Fami­li­en­hil­fe der Cari­tas sei da, wenn die Schwie­rig­kei­ten im fami­liä­ren All­tag nicht mehr aus eige­ner Kraft bewäl­tigt wer­den kön­nen Dann bestehe für Fami­li­en und Allein­er­zie­hen­de in unter­schied­li­chen Lebens­for­men die Mög­lich­keit, die­se Hil­fe in Anspruch zu neh­men und beim ört­li­chen Jugend­amt zu bean­tra­gen. „Die Fach­kräf­te des Diens­tes suchen die Fami­li­en zu Hau­se auf. Die­se erhal­ten durch die fach­li­che Bera­tung und Beglei­tung prak­ti­sche Lebens­hil­fe, um ihre Pro­ble­me lösen und ihren All­tag bewäl­ti­gen zu kön­nen”, heißt es sei­tens des Caritasverbandes.

Die Ambu­lan­te Pfle­ge der Cari­tas in Wer­ne mit über 30 Kräf­ten wird im neu­en Stand­ort von Romi­na Her­big geleitet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...