Donnerstag, Februar 15, 2024

Andacht und Trauer-Café

Anzeige

Werne. Der Tod eines lieben Menschen liegt nun einige Wochen zurück. Hat sich Ihre Trauer in der Zeit verändert? Hadern Sie mit dem Tod oder verspüren Sie innere Zustimmung? Schenken die Erinnerungen Ihnen Kraft oder quälen sie Sie? Diese Fragen stellt die Evangelische Kirchengemeinde und lädt zu Andacht und Café ein.

Jeder Mensch trauert anders und hat seinen eigenen Weg durch die Trauer. Für viele sind in der Zeit der Trauer auch Stille und Gemeinschaft wichtig. 

- Advertisement -

Zum gemeinsamen stillen Gedenken und Gebet möchte die Gemeinde alle Trauernden zur kleinen 
Trauerandacht einladen, die am Donnerstag, 30. Juni 2022, von 17.30 bis 18 Uhr in der Martin Luther-Kirche stattfindet.

„Wir werden besonders der Verstorbenen der letzten Wochen gedenken: Die Namen werden laut vorgelesen. Eine Kerze wird als Zeichen der Erinnerung entzündet. Die Andacht steht jedoch allen Trauernden offen“, sagt Diakon Michael Reckmann.

Im Anschluss an die Trauerandacht besteht die Gelegenheit, sich im Gespräch mit anderen auszutauschen. Die Gespräche bei einer Tasse Tee und Gebäck finden in einem geschützten, jedoch lockeren Rahmen statt.

Die Gäste werden von haupt- und ehrenamtlichen Menschen begleitet. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

FBS und Familienzentren laden ein: „Eltern sein – ein Kinderspiel?!“

Werne. Die Familienbildungsstätte (FBS) Werne kündigt in Zusammenarbeit mit allen Familienzentren in Werne, der Kita St. Marien Horst, der Fachstelle Kindertagespflege des Jugendamtes Werne...

Tauben- und Krähentag des Hegering Werne ein Erfolg

Werne. Gegen Mittag waren die Teilnehmer des kreisweit organisierten Tauben- und Krähentages auf dem Hof Bleckmann in Holthausen zusammengekommen, um die Reviereinteilung auf die...

Horster Kitakinder sind auch ohne Muckis stark

Horst. Acht Jungen und Mädchen der Kita St. Marien in Horst haben jetzt den Kurs „Stark auch ohne Muckis“ in der Einrichtung absolviert. Unter Anleitung...

GSC und AFG machen mobil: Gegen „Elterntaxis“ und für mehr Busse

Werne. Zu wenige und deshalb zumeist überfüllte Busse sowie Stau auf der Kardinal-von-Galen-Straße durch zahlreiche "Elterntaxis" verursachen Probleme im Schulzentrum Lindert: An beiden Gymnasien...