Die Freilichtbühne Werne hat die drei geplanten Stücke der Saison 2021 abgesagt, aber nicht die gesamte Spielzeit. Foto: Marius Przybilla
Die Freilichtbühne Werne hat die drei geplanten Stücke der Saison 2021 abgesagt, aber nicht die gesamte Spielzeit. Archivfoto: Marius Przybilla
Anzeige

Werne. Die Freilichtbühne Werne sieht sich gezwungen, die drei Sommer-Stücke der Saison 2021 abzusagen. Die Krimi-Veranstaltungen im Herbst werden stattfinden und außerdem besteht die Möglichkeit, kurzfristig andere Projekte auf die Bühne zu bringen. Das teilten die Verantwortlichen am Donnerstag (21. Januar) mit.

„Wir sehen uns leider, wie auch im letzten Jahr, nicht in der Lage, die Inszenierungen Jim Knopf, Winnie Wackelzahn und Schlager, Stars und deutsche Welle ausreichend zu proben“, begründet der Vorsitzende Christoph Bergmann diesen Schritt. „Stücke mit so einer großen Anzahl an Mitspielern benötigen ausreichend Probenzeit “, ergänzt Regisseur Marius Przybilla.

Anzeige

Die Absage der Stücke hat keine Auswirkungen auf die Veranstaltungen für Agatha Christies „Und dann gab’s keines mehr“. Przybilla sagt dazu: „Die bereits geplanten und geprobten Krimiabende mit dieser Inszenierung bleiben bestehen und sollen auch stattfinden.“

Die gesamte Saison 2021 wird also nicht abgesagt. „Wir möchten uns gerne noch vorbehalten, andere Projekte kurzfristig auf die Beine zu stellen, sofern die allgemeine Lage dies zulässt“, führt die Geschäftsführerin Karin Zurstraßen aus.

Die aktuellen Informationen über Veranstaltungen in der Freilichtbühne sind auf der Homepage und auf den Social-Media-Kanälen zu finden.

Anzeige