Samstag, Dezember 4, 2021

Verkehrsverein plant großes Stadtspiel in 2023

Anzeige

Werne. Zwei her­aus­ra­gende Ereignisse in der Wern­er Stadt­geschichte sollen 2023 der Anlass für ein großes Stadt­spiel mit vie­len Vere­inen und Per­so­n­en sein.

Denn dann blickt die Stadt Werne zum einen auf die 400-jährige Geschichte der Stadt­prozes­sion zurück und zum anderen auf den Einzug der ersten Patres und Brüder in das neu errichtete Kapuzin­erk­loster im Jahr 1673, also vor 350 Jahren. So plant es der Verkehrsvere­in Werne, der die über­raschende Nachricht in sein­er Mit­gliederver­samm­lung bekan­nt gab.

- Advertisement -

In der gut besucht­en Ver­samm­lung in den Geschäft­sräu­men am Roggen­markt ließ der Vor­stand das abge­laufene Geschäft­s­jahr Revue passieren. Trotz der Coro­na-Krise habe man einige Ver­anstal­tun­gen im Rah­men der Möglichkeit­en durch­führen kön­nen, sodass man mit dem Ergeb­nis dur­chaus zufrieden sei, bilanzierte Vor­sitzende Got­tfried Forstmann.

Nach Abschluss der Reg­u­lar­ien befasste sich die Runde dann mit den kom­menden Aktiv­itäten. Forstmann kündigte an, dass in Kürze ein kleines Buch mit den auf den Stromkästen befind­lichen Fotos erscheinen werde. Texte zu den Fotos informieren über die Stan­dorte und die Motive. Das Buch soll zum Preis von 4 Euro in der Geschäftsstelle des Verkehrsvere­ins ange­boten werden.

Am 1. Dezem­ber 2021 wird im Muse­ums­garten die Krippe mit über 20 lebens­großen Fig­uren eingewei­ht, teilte Mari­ta Gräve für den Vere­in mit. Neben den Singing Ladys habe auch der Niko­laus sein Kom­men zuge­sagt. Die Wern­er Bevölkerung ist ab 17 Uhr eingeladen.

Apro­pos Stadt­spiel: In Kürze sollen bere­its erste Gespräche geführt wer­den. Die szenis­che Stadt­führung mit 30 bis 50 aktiv­en Darstel­lerin­nen und Darstellern wolle man auf jeden Fall wieder durch­führen, sobald es die Sit­u­a­tion erlaube, waren sich die Mit­glieder einig.

Daneben wer­den im neuen Jahr auch die beliebten Nachtwächter-Führun­gen neu aufgelegt. Die näch­ste ste­ht bere­its am 28. Jan­u­ar 2022 im Kalen­der, hieß es fern­er. Die Ver­ant­wortlichen des Verkehrsvere­ins hof­fen auch, dass der fes­tlich geschmück­te Oster­brun­nen im Muse­ums­garten wieder aufge­baut wer­den könne. Eben­so solle das Auf­stellen des Maibaumes auf dem Roggen­markt gemein­sam mit befre­un­de­ten Vere­inen wieder viele Besucher/innen auf diesen his­torischen Platz locken.

Neben der Besprechung der wichtig­sten Ter­mine seien in der Ver­samm­lung auch Fra­gen aufge­taucht. Fra­gen, die die Stadt Werne sicher­lich beant­worten könne, die aber aus dem Bewusst­sein viel­er Men­schen schein­bar ver­schwun­den seien:

Was wird aus dem Wohn­mo­bil-Stellplatz? Gibt es mit­tler­weile neue Erken­nt­nisse oder Pläne?

Wo befind­et sich der Stadt­plan mit den Stolper­steinen? Wird er aktu­al­isiert und wo wird er dem­nächst zu sehen sein?

Wann gibt es Texte zur Nepo­muk-Stat­ue am Kreisverkehr, die Infor­ma­tio­nen zur Per­son und zum Stan­dort liefern?

Der Vor­stand wolle sich mit den Vertretern der Stadt Werne in Verbindung set­zen, um auf diese Fra­gen Antworten zu bekom­men, fügte der Vor­sitzende hinzu.

Die har­monis­che Mit­gliederver­samm­lung klang bei einem kleinen Imbiss und vie­len Ideen für die Zukun­ft aus.

Das Laden­lokal des Verkehrsvere­ins ist dien­stags und fre­itags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Außer­halb der Öff­nungszeit­en ist der Vere­ine unter Tele­fon 02389/531640 oder 0179/4543289 zu erreichen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

3D-Betondruck-Verfahren: Europa-Premiere in Capelle

Capelle. In der Gemeinde Nordkirchen könnte bald das europaweit erste öffentliche Gebäude entstehen, das im 3D-Betondruck-Verfahren errichtet wurde. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Steinhoff aus...

Kontaktpersonen: Kreis passt Vorgehen zur Nachverfolgung an

Kreis Unna. Viele neue Coronafälle bedeuten eine Vielzahl an Kontakten, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts nachzuverfolgen haben. Das ist auf Dauer nicht...

Corona in Werne: Drei neue Infektionen vor dem Wochenende

Werne. In Werne sind am Freitag (3. Dezember) drei neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Acht Menschen gelten als wieder gesund, so dass die...

3G-Nachweis für Besuch der Dienststellen der Stadtverwaltung

Werne. Wer ab dem kommenden Montag, 6. Dezember 2021, die Dienststellen der Stadtverwaltung Werne aufsuchen will, muss einen aktuellen 3 G-Nachweis (Geimpft, Genesen, Getestet)...