Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen (22. Februar) auf der Selmer Straße. Feuerwehr und zahlreiche weitere Rettungsmittel waren im Einsatz. Foto: Feuerwehr Werne
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen (22. Februar) auf der Selmer Landstraße. Feuerwehr und zahlreiche weitere Rettungsmittel waren im Einsatz. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne (ots). Am Montagmorgen (22. Februar) wurden die Löschgruppe 2 aus Langern und der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne auf die Selmer Landstraße in Werne-Ehringhausen alarmiert. Dort hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet.

Aus bislang ungeklärter Ursache war es zu einem Auffahrunfall zwischen insgesamt drei Pkw gekommen. Drei Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. „Von uns wurde der Brandschutz sichergestellt“, erklärte Oberbrandmeister Tobias Tenk.

Anzeige

Durch den Aufprall lösten bei einem Fahrzeug die Airbags aus. Hier klemmten die Feuerwehrleute aufgrund der potenziellen Brandgefahr die Fahrzeugbatterie ab. Da be ieinem PKW die Ölwanne gerissen war, wurde dort eine Schuttmulde drunter gestellt, damit das restliche Öl nicht auf die Straße laufen konnte. Das schon ausgelaufene Öl wurde mittels Bindemittel abgestreut und wieder aufgenommen.

Für zwei Autos waren Abschleppfahrzeuge erforderlich, da diese nicht mehr fahrbereit waren. Für die Dauer von ca. 45 Minuten war die Selmer Landstraße voll gesperrt.

Im Einsatz waren 28 ehrenamtliche Kräfte mit sieben Fahrzeugen sowie die Polizei, der Rettungsdienst, Hubschrauber Christoph 8, der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) und der Leitende Norarzt (LNA).

Anzeige