Montag, Januar 24, 2022

Treffen der Gersteinwerk-Pensionäre im Kolpinghaus

Anzeige

Werne. Mehr als 100 ehe­ma­lige Ger­stein­werk­er trafen sich jet­zt zum 5. Pen­sionärstr­e­f­fen und zur Jahre­shauptver­samm­lung im Kolpinghaus.

Der Vor­sitzende Hubert Finkennest begrüßte die ehe­ma­li­gen Arbeit­skol­legin­nen und Kol­le­gen sowie den Kraftwerk­sleit­er Dr. Vogel­sang und den Vertreter des Betrieb­srates, Bernd Sickmann.

- Advertisement -

Dr. Aiko Vogel­sang stellte sich und seinen Werde­gang bei RWE kurz per­sön­lich vor. Er referierte über die Entwick­lung im Ger­stein­werk und wies beson­ders auf die Bedeu­tung und den aktuellen Ein­satz der Erdgas­blöcke F und G hin, die nach pünk­tlich­er Ertüch­ti­gung nun­mehr dem Über­tra­gungsnet­z­be­treiber als Kapaz­ität­sre­serve zur Ver­fü­gung stehen. 

Als neuen Baustein zur Net­zsta­bil­isierung berichtete er über einen Bat­ter­iespe­ich­er, den RWE an den Stan­dorten Lin­gen und Werne errichtet. Er soll bis Ende 2022 betrieb­s­bere­it sein. Am Ger­stein­werk ist als Stan­dort die ehe­ma­lige Ersatzbrennstof­fan­lage an der Ham­mer Straße vorge­se­hen. Das Investi­tionsvol­u­men für das Gesamt­pro­jekt beträgt etwa 50 Mio. Euro.

Bernd Sick­mann richtete die Grüße der aktiv­en Belegschaft aus. Beson­ders erwäh­nte er die gute Zusam­me­nar­beit mit der Kraftwerk­sleitung bei der Per­son­al­rück­führung der Ger­stein­werk-Kol­le­gen, die nach der Stil­l­le­gung der Stan­dorte Ibben­büren und Hamm wieder über­nom­men wer­den konnten.

Anschließend stellte Michael Hüt­te­mann den Kassen­bericht für die bei­den let­zten Geschäft­s­jahre vor, da Coro­na bed­ingt im ver­gan­genen Jahr keine Zusam­menkun­ft stat­tfind­en konnte.

Die Kassen­prüfer Willy Körn­er und Gerd Schweins bestätigten eine ord­nungs­gemäße Kassen­führung. Die beantragte Ent­las­tung des Vor­standes erfol­gte einstimmig.

Bei den anschließen­den Wahlen wurde Man­fred Hollekamp zum 2. Vor­sitzen­den gewählt, da Theo Stork sich zurückziehen wollte. Michael Hüt­te­mann wurde als 1. Kassier­er ein­stim­mig wiedergewählt. Als 2. Kassier­er wurde Jür­gen Otto und Klaus Jereshof als 2. Schrift­führer von den Mit­gliedern ein­stim­mig gewählt.

Hubert Finkennest bedank­te sich mit einem Präsen­tko­rb bei Theo Stork für seine geleis­tete Arbeit, vor allem bei der Grün­dung der Pen­sionär-Vere­ini­gung. Dem zurück getrete­nen 2. Schrift­führer Hein­er Kraus wird der Präsen­tko­rb in Kürze per­sön­lich überreicht.

Nach dem anschließen­den gemein­samen Grünkoh­lessen wur­den Erin­nerun­gen aus dem lan­gen, gemein­samen Arbeit­sleben auf „usse Wiärk” aus­ge­tauscht. Alle hof­fen auf ein weit­eres Tre­f­fen im kom­menden Jahr.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fairer Handel: Einige Produkte werden teurer

Werne. Weltweit gibt es in der „Corona-Zeit“ höhere Kosten und große Einkommenseinbußen im Handel. Hier sei auch der faire Handel betroffen, teilt Annegert Günther...

Bei positivem PCR-Test: Isolation gilt ohne Anordnung

Kreis Unna. Bei einem positiven Corona-Test ist ab sofort mehr Eigeninitiative nötig. Auch ohne Bescheid einer Behörde müssen sich Betroffene bei einem positiven PCR-Test...

Corona in Werne: Fast 120 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Wochenende und Montag (24. Januar) 118 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. 91 Menschen gelten in...

Autofahrer in Werne mit fast vier Promille aus dem Verkehr gezogen

Werne. Weil er die Nebelscheinwerfer statt des Abblendlichts eingeschaltet hatte, ist einer Streifenwagenbesatzung der Polizei am Freitagabend (21.01.2022) gegen 23 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug...