Das THW-Blaulichtsommerfest fand zuletzt 2019 statt. Auch in diesem Jahr muss die Party wegen Corona wieder ausfallen. Archivfoto: Prokofev
Das THW-Blaulichtsommerfest fand zuletzt 2019 statt. Auch in diesem Jahr muss die Party wegen Corona wieder ausfallen. Archivfoto: Prokofev
Anzeige

Werne. Eigentlich sollten am 7. August tausende Menschen fröhlich und ausgelassen auf dem THW Übungs- und Ausbildungsgelände am Südring feiern. Doch daraus wird wegen der Pandemie auch 2021 nichts.

Da die jetzige Coronasituation und das Verbot von größeren Veranstaltungen keine weitere Planung ermöglicht, habe sich der Förderverein des THW (THW Helfervereinigung Werne e.V.) dazu entschlossen, schon jetzt die beliebte Veranstaltung am Südring abzusagen. Für den Förderverein habe die Absage existenzielle und finanzielle Auswirkungen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Aber das Sommerfest funktioniere nicht mit Einschränkungen: „Ein bisschen Sommerfest geht nicht“, sagte Veranstaltungsleiter Florian Bressler. Und weiter: „Im vergangenen Jahr wurde der Förderverein von vielen Werner Vereinen und Betrieben finanziell unterstützt, sodass wir uns über Wasser halten konnten.“

Der Veranstalter hofft nun auf das kommende Jahr.  „Wir gehen davon aus, dass das Blaulichtsommerfest im kommenden Jahr wieder stattfinden kann“, blickt Bressler hoffnungsvoll auf bis dahin durchgeführte flächendeckende Impfungen.

Das wäre dann der 6. August 2022. Weitere Infos folgen im Laufe des Jahres, kündigt die THW-Helfervereinigung an.

Anzeige