Donnerstag, Dezember 9, 2021

Lippebrücke wird an diesem Wochenende noch einmal gesperrt

Anzeige

Werne/Rünthe. Noch immer ver­läuft die Fahrt über die neue Lippe­brücke etwas hol­prig. Das soll sich an diesem Woch­enende (5 bis 8. Novem­ber) ändern. Dann will die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr die Über­wege kom­plett fer­tig stellen. Dafür muss die Brücke noch ein­mal ges­per­rt werden.

Für die let­zten großen Arbeit­en an der Fahrbah­n­decke im Bere­ich der neuen B233-Brücke über die Lippe zwis­chen Bergka­men-Rün­the und Werne wird der Über­weg – wie angekündigt – noch ein­mal kom­plett ges­per­rt. Dieses Unternehmen war ursprünglich schon für den Sep­tem­ber angedacht gewe­sen, wurde dann aber ver­schoben, weil andere Arbeit­en noch nicht fer­tig waren.

- Advertisement -

Ab Fre­itag, 5. Novem­ber, um 18 Uhr bis Mon­tag­mor­gen, 8. Novem­ber, um 5 Uhr muss das Bauw­erk ges­per­rt wer­den. Die weiträu­mige Umleitung ken­nen Verkehrsteil­nehmer bere­its von der Sper­rung in den Som­mer­fe­rien. Der Weg führt über Nord­her­rin­gen und Stock­um, also über die Dort­munder Straße, Johannes-Rau-Straße, Fangstraße und Stock­umer Straße.

Ort­skundi­ge Verkehrsteil­nehmer wer­den aber sich­er wie beim let­zten Mal die direk­te Abkürzung über Stock­um nutzen. Für Nutzer der Busse der VKU wer­den, eben­so wie bei den vorherge­hen­den Sper­run­gen, wieder Möglichkeit­en für einen Umstieg vor und hin­ter dem neuen Bauw­erk angeboten.

So sieht es unter der neuen Lippe­brücke aus. Foto: Volkmer

Während der Vollsper­rung wird der endgültige Belag, die soge­nan­nte Deckschicht im Bere­ich der Ram­p­en vor und hin­ter dem Bauw­erk, aufge­bracht. Des Weit­eren wer­den nach dem Abkühlen und Aushärten der Decke die endgülti­gen Fahrbah­n­markierun­gen aufgetragen.

„Nach Freiga­be der Strecke fol­gen in den kom­menden Wochen noch weit­ere Arbeit­en am Bauw­erk und zur Wieder­her­stel­lung der als Baubere­ich genutzten Flächen. Diese sind ohne größere Ein­griffe in den Verkehr oder Sper­run­gen möglich“, teilte Nil­gün Ulbrich, Sprecherin vom Lan­des­be­trieb Straßen­bau Nor­drhein-West­falen, jet­zt mit.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

Bürgerentscheid: Über 4.600 Briefwahl-Anträge sind unterwegs

Werne. „Mehr als 4.600 Briefwahlanträge zur Teilnahme am Bürgerentscheid am 12. Dezember sind bereits verschickt worden“, sagte Sven Henning vom Wahlamt der Stadt Werne...

Bürgerentscheid: „Wir für Werne“ springt Bürgermeister zur Seite

Werne. Noch vier Tage bis zum Bürgerentscheid für das umstrittene Gewerbe-/Industriegebiet an der Nordlippestraße Nord: Nach dem Offenen Brief der Grünen an Bürgermeister Lothar...

„Kontrollbändchen“ erleichtern das Einkaufen in Zeiten der 2G-Regel

Werne. Seit Samstag, 4. Dezember 2021, gilt im Einzelhandel in NRW bekanntlich die 2G-Regel. Zutritt zu den Geschäften erhalten somit auch in Werne nur...