Freien Eintritt ins Familien- und Freibad für alle Kinder von sechs bis 17 Jahren gibt es in den Sommerferien. Foto: Gaby Brüggemann
Freien Eintritt ins Familien- und Freibad für alle Kinder von sechs bis 17 Jahren gibt es in den Sommerferien. Foto: Gaby Brüggemann
Anzeige

Werne. Freien Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gibt es in den großen Ferien im Sport-, Familien- und Freibad des Werner Natur-Solebades (gültig ab 3. Juli). Auch Schüler, Studenten und Bufdis bis 25 Jahre dürfen diese Bereiche dann gratis nutzen. Für den Solebad-Bereich gilt der freie Eintritt nicht.

In einer Blitzaktion vereinbarten Bürgermeister Lothar Christ, Aktionspartner Amazon Werne und die Geschäftsführung des Solebades, dem Nachwuchs kostenlosen Sommerspaß zu bieten. In nur einer Woche wurden die Pläne in die Tat umgesetzt. Amazon und die Solebad GmbH finanzieren mit je 7.500 Euro die Maßnahme, die die Politik im Badbetriebsausschuss am Donnerstag einstimmig absegnete.

Anzeige

Am Freitagmorgen (18. Juni) präsentierten die Beteiligten entsprechend gut gelaunt die Gratis-Aktion im Freibad. Für die junge Klientel des Schwimmbades braucht es ab dem 3. Juli lediglich die drei „G“ (Getestet, Geimpft, Genesen) sowie eine kostenlose Ferien- oder Einzelkarte für unbeschwerte Sommertage im Schwimmbad. Die Ferienkarten sind gegen eine Pfandgebühr von 6 Euro schon ab Montag, 21. Juni, erhältlich. Die Gebühr wird bei Rückgabe des Armbands erstattet. Aber auch der spontane Besuch ohne die Nutzung der Ferienkarte ist möglich, erklärte Jürgen Thöne, Betriebsleiter des Natur- Solebades. Hierfür können sich die Kinder und Jugendlichen am Empfang melden. Die bisherige vergünstigte Ferienkarte entfällt. Für erwachsene Familienmitglieder empfiehlt sich das Lösen einer Einzelkarte.

Die Corona-Pandemie habe gerade für Kinder und Jugendliche insbesondere auch körperliche Nachteile durch Bewegungsmangel und Gewichtszunahmen mit sich gebracht, wies Ideengeber Lothar Christ auf negativen Pandemie-Folgen gerade auch für die jüngere Generation hin. „Wir müssen uns auf allen Ebenen dagegen stemmen.“ Ivan Saric, Standortleiter bei Amazon, freut sich über das Projekt: „Für Kinder und Jugendliche ist das Freibad im Sommer quasi der soziale Mittelpunkt des Lebens – alle treffen sich dort für eine Abkühlung oder um zusammen Zeit auf der Liegewiese zu verbringen. Es ist ein tolles Projekt der Stadt Werne. Wir beteiligen uns selbstverständlich gern daran.

Schwimmen und Freunde treffen – kurz Sommerspaß pur – gibt es in den Ferien für Kinder und Jugendliche im Solebad Werne zum Nulltarif. Dr. Richard Colmorn (von links), Lothar Christ, Jürgen Thöne, Jürgen Regener und Ivan Saric freuen sich auf junge Gäste im Schwimmbad. Foto: Gaby Brüggemann

Vor kurzem hatte die Stadt bereits die Kampagne „Zurück in die Vereine“ ins Leben gerufen mit der man gegensteuern und Junge wie Ältere wieder ins aktive Vereinsleben zurückholen will. Die Gemeinschaftsaktion von Amazon und Solebad ist neben dieser Kampagne ein zusätzlicher Baustein mit gleicher Zielsetzung. Lothar Christ: „Bewegung und soziale Kontakte sind für Kinder und Jugendliche nach den Corona-Einschränkungen extrem wichtig.“

Der Start in die Ferien beginnt mit einer großen Sommer-Poolparty für Kinder ab 6 Jahre am Samstag, 3. Juli. Das ZEPHYRUS-Discoteam hat ein bunt-gefächertes Programm aus Animation, Spiel und Musik vorbereitet – natürlich corona-konform. „Das ganze Solebad-Team freut sich schon jetzt auf die erste Veranstaltung nach der langen Corona-Zeit“, sagte Jürgen Thöne.

Die Zahl der Besucher ist corona-bedingt weiterhin begrenzt. 350 Gäste dürfen aktuell gleichzeitig ins Bad. Damit bleibe man unter der Vorgabe, sagte Thöne. Angesichts der großen Freiflächen auf der Liegewiese könnte diese Zahl unter Einhaltung der Abstandsregeln leicht erhöht werden. Immer vorausgesetzt, die Regelungen lassen dies zu. Innerhalb der Gebäude gilt grundsätzlich Maskenpflicht.

Anzeige