Samstag, Dezember 4, 2021

Sim-Jü-Party: Feuerwehr auf der Tanzfläche und bei Küchenbrand

Anzeige

Werne. Ein arbeit­sre­ich­er Son­ntag liegt hin­ter der Frei­willi­gen Feuer­wehr Werne, die unter anderem zur Sim-Jü-Par­ty im Kolp­ingsaal und zu einem Küchen­brand eilte.

In der Nacht von Sam­stag auf Son­ntag (24. Okto­ber) wurde der Löschzug 1 Stadt­mitte um 2.04 Uhr zu ein­er aus­gelösten Brand­meldean­lage in den Kolp­ingsaal an der Alten Mün­ster­straße in Werne alarmiert. Vor Ort war die Sim-Jü Par­ty noch in vollem Gange.

- Advertisement -

In Verbindung der Brand­meldean­lage und der dazuge­höri­gen Laufkarte des Gebäudes kon­nten drei Melder auf der Tanzfläche aus­find­ig gemacht wer­den. Nach der ersten Erkun­dung machte der Angriff­strupp schnell den Dis­co-Nebel als Grund für das Aus­lösen ver­ant­wortlich. Nach­dem die Brand­meldean­lage wieder zurück­gestellt wor­den war, ging die Par­ty weiter.

Auf der Auto­bahn 1 in Fahrtrich­tung Köln sicherte die Frei­willige Feuer­wehr am Son­ntag­mit­tag eine Unfall­stelle gegen den fließen­den Verkehr. Bei dem Auf­fahrun­fall hat­te es keine Ver­let­zten gegeben.

Am Abend eilte die Löschgruppe Langern, die in Wach­bere­itschaft stand, zur Mozart­straße. Hier befand sich eine hil­flose Per­son hin­ter der Tür. „Glück­licher­weise war eine recht rei­bungslose Anfahrt über die Frei­herr-vom-Stein-Straße vom hin­teren Teil der Kirmes möglich“, berichtete Feuer­wehrsprech­er Tobias Tenk. Vor Ort wurde die Tür für den Ret­tungs­di­enst gewalt­frei geöffnet und der Patient dem Ret­tungs­di­enst übergeben.

Knapp zwei Stun­den später ertönte erneut der Meldeempfänger. Um 20.48 Uhr wurde die Wach­bere­itschaft und der Löschzug 1 Stadt­mitte zu einem Küchen­brand in der Berlin­er Straße geschickt.

In der Woh­nung sorgte eine Pfanne mit heißem Fett für eine starke Ver­rauchung. Die Feuer­wehrleute ent­fer­n­ten den „Übeltäter“ aus der Woh­nung, der Herd wurde anschließend mit der Wärme­bild­kam­era kon­trol­liert. Die betrof­fe­nen Per­so­n­en wur­den dem Ret­tungs­di­enst zur weit­eren Ver­sorgung übergeben. Damit die Woh­nung vom Rauch befre­it wer­den kon­nte, wurde diese mit einem Hochdruck­lüfter gelüftet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werne Marketing: „Verschenke ein Picknick“ geht in die zweite Runde

Werne. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr beteiligt sich die Werne Marketing GmbH nun wieder an der münsterlandweiten Aktion „Verschenke ein Picknick“ und...

RCS spendet 3D-Druck-Zubehör an das Anne-Frank-Gymnasium

Werne. RCS aus Werne unterstützt das Anne-Frank-Gymnasium. Übergeben wurde Zubehör für die 3D-Druck-AG beziehungsweise für den „Makerspace“, um die Schüler bei ihrer weiteren Entwicklung...

Kontaktpersonen: Kreis passt Vorgehen zur Nachverfolgung an

Kreis Unna. Viele neue Coronafälle bedeuten eine Vielzahl an Kontakten, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts nachzuverfolgen haben. Das ist auf Dauer nicht...

Corona in Werne: Drei neue Infektionen vor dem Wochenende

Werne. In Werne sind am Freitag (3. Dezember) drei neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Acht Menschen gelten als wieder gesund, so dass die...