Samstag, Dezember 4, 2021

Sim-Jü mit 3G-Regel im Stimmungshoch

Anzeige

Werne. „Wir sind total begeis­tert“, brachte Ord­nungsamt­slei­t­erin Kor­du­la Mertens am Mon­tag das das Faz­it der ersten bei­den Sim-Jü-Tage auf den Punkt. 

„Eine sehr schöne und ruhige Fam­i­lienkirmes, so wie wir es uns wün­schen“, meinte sie auf Nach­frage von WERNE­plus zur ersten Sim-Jü-Aus­gabe unter Pan­demie-Bedin­gun­gen. Auch die Schausteller melde­ten dem Organ­i­sa­tion­steam Pos­i­tives zurück und seien mit dem bish­eri­gen Ver­lauf der Ver­anstal­tung eben­falls zufrieden, gab sie zur Res­o­nanz von dieser Seite wieder.

- Advertisement -

„Eine nor­male Kirmes ohne beson­dere Vorkomm­nisse“, ord­nete sie fol­glich über den bish­eri­gen Ablauf der Wern­er Großver­anstal­tung ein. Das son­nige Herb­st­wet­ter, das Besuch­ern, Schaustellern und Organ­i­sa­tio­nen in die Hände spielte, sorgte für ein Stim­mung­shoch in der Wern­er Innenstadt.

6.500 Per­so­n­en, so Mertens, wur­den an den ersten bei­den Tagen kon­trol­liert und nur einige wenige mussten an eine der Test­sta­tio­nen auf dem Fest­gelände ver­wiesen wer­den. „99 Prozent wis­sen um die 3G-Reglen für den Besuch der Kirmes und find­en dies richtig und gut“, erlebten die Ord­nungskräfte laut Mertens hier keine Prob­leme. „Die Sim-Jü-Gäste woll­ten Spaß haben und wir wur­den sehr nett ange­sprochen“, gab sie zu den vie­len fre­undlichen Rück­mel­dun­gen wieder, die beim Orga-Team eingingen.

Auch die Verkehrssi­t­u­a­tion wich nicht weit­er von den Vor­jahren ab. Die Aus­fall­straßen der Stadt waren dem­nach wie üblich von Fahrzeu­gen gesäumt. Fürs Parken in den Seit­en­straßen musste man deshalb auch ein biss­chen länger spazieren gehen, meinte Kor­du­la Mertens.

Für den heuti­gen Sim-Jü-Dien­stag wer­den an den Eingän­gen zum Kram­markt zusät­zliche Hin­weiss­childer mit den Coro­na-Regelun­gen ange­bracht, kündigte die Lei­t­erin den Ord­nungsamtes an. Rund 150 Händler wer­den dann an ihren Stän­den die typ­is­cher­weise schi­er unüber­schaubare Waren­palette anpreisen, bevor am Nach­mit­tag mit der Gutschein-Aktion „Ein­mal-zahlen – zweimal fahren“ die kleinen und großen Karus­sell­fans in Bewe­gung bringt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kontaktpersonen: Kreis passt Vorgehen zur Nachverfolgung an

Kreis Unna. Viele neue Coronafälle bedeuten eine Vielzahl an Kontakten, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts nachzuverfolgen haben. Das ist auf Dauer nicht...

Corona in Werne: Drei neue Infektionen vor dem Wochenende

Werne. In Werne sind am Freitag (3. Dezember) drei neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Acht Menschen gelten als wieder gesund, so dass die...

3G-Nachweis für Besuch der Dienststellen der Stadtverwaltung

Werne. Wer ab dem kommenden Montag, 6. Dezember 2021, die Dienststellen der Stadtverwaltung Werne aufsuchen will, muss einen aktuellen 3 G-Nachweis (Geimpft, Genesen, Getestet)...

Lions-Kalender zum Advent: Das sind die Gewinn-Nummern

Werne. Auch in diesem Jahr wurde der beliebte Lions-Weihnachtskalender aufgelegt. Am Sim-Jü-Dienstag, dem traditionellen Verkaufstag, haben die 4.000 Kalender noch schneller als in den...