Mittwoch, September 28, 2022

Schülerfirma Picon stellt sich jetzt in einem Imgagevideo vor

Anzeige

Wer­ne. Die Qua­li­fi­ka­ti­on für den dies­jäh­ri­gen Juni­or-Lan­des­wett­be­werb der Schü­ler­fir­men hat die Grup­pe Picon vom Gym­na­si­um St. Chris­to­pho­rus bereits vor eini­gen Wochen erreicht. Am 10. Mai wird es dann ernst, und die Jury fällt ihre Ent­schei­dung. Neben Geschäfts­be­richt und Team­fo­tos muss­ten die jun­gen Erwach­se­nen auch ein Prä­sen­ta­ti­ons­vi­deo erstel­len. WERN­Eplus war bei den Dreh­ar­bei­ten dabei.

„Grund­idee des Dreh­bu­ches war es, dass wir dar­in alles das trans­por­tie­ren woll­ten, was die Jury über uns wis­sen muss“, berich­tet Vor­stands­chefin Jet­te Löch­ter. Zur Vor­stel­lung des Schü­ler­un­ter­neh­mens gehö­ren unter ande­rem Ein­bli­cke in die Pro­duk­ti­on der hoch­wer­ti­gen Kuper-Leuch­ten, aber eben­so Infos über die inter­ne Auf­ga­ben­ver­tei­lung des jun­gen Unter­neh­mens, das in den Berei­chen Ver­wal­tung, Mar­ke­ting, Krea­tiv­team und Pro­duk­ti­ons­lei­tung tätig ist.

- Advertisement -

Ganz unge­wohnt war das Agie­ren vor der Kame­ra für die Grup­pe nicht, denn der WDR hat­te bereits ein Kame­ra­team nach Wer­ne geschickt, um über die Akti­vi­tä­ten der Schü­ler­fir­ma zu berich­ten. „Wir hat­ten also schon ein biss­chen Erfah­rung, aber das war jetzt noch mal etwas kom­plett ande­res und hat auch deut­lich län­ger gedau­ert“, so Löch­ter. Im Video ist außer­dem zu erfah­ren, dass seit dem Ver­kaufs­start im Okto­ber 2020 bereits mehr als 120 Leuch­ten ver­kauft wor­den sind. Schon Mit­te März konn­te das Unter­neh­men so einen Gesamt­um­satz von über 7000 Euro verzeichnen. 

Auch einen Ein­blick in die Pro­duk­ti­on bie­tet das Kurz­vi­deo von Uwe Koslow­ski, der auch den aktu­el­len Image­film des Gym­na­si­ums pro­du­ziert hat. Foto: Volkmer 

Der Lan­des­wett­be­werb, der sonst mit einer Prä­sen­ta­ti­on der Grup­pen in Düs­sel­dorf statt­ge­fun­den hat, wird coro­nabe­dingt als Online-For­mat durch­ge­führt. „Da sich die Grup­pe nicht auf der Büh­ne vor­stel­len kann, war jetzt zusätz­lich die Pro­duk­ti­on eines maxi­mal fünf Minu­ten lan­gen Vide­os Teil der Bewer­bung“, sagt Schul­lei­ter Thors­ten Schrö­er. Qua­li­fi­ziert für das Fina­le haben sich fünf wei­te­re Schü­ler­fir­men aus NRW. Zwei erhal­ten am 10. Mai dann ein Ticket für das Bundesfinale.

In dem kur­zen Video gibt es auch einen Gast­auf­tritt von Bür­ger­meis­ter Lothar Christ, der dem Jung­un­ter­neh­men vom Gym­na­si­um St. Chris­to­pho­rus für die bevor­ste­hen­de Qua­li­fi­ka­ti­on für die Bun­des­ebe­ne bei­de Dau­men drückt. „Ich bin begeis­tert von der Krea­ti­vi­tät und dem Enga­ge­ment der Schü­ler­fir­ma und wün­sche dem Team, dass es bei den anste­hen­den Wett­be­wer­ben für den her­aus­ra­gen­den wirt­schaft­li­chen Erfolg belohnt wird“, hofft der Bürgermeister.

Der Clip ist auf der Inter­net-Prä­sent des Schul­un­ter­neh­mens zu fin­den: https://www.facebook.com/Picon-GSC-104888574725693/?ref=page_internal

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Dirk Pohl finisht Berlin-Marathon – genauso schnell wie vor 35 Jahren

Werne. Wenn Dirk Pohl heute Abend (28.09.2022) wieder für die SPD im Stadtrat sitzt, stecken ihm 42,195 Kilometer in den Beinen. Denn der 61-Jährige...

Bildband porträtiert Frauen – Lebensträume auf dem Land

Werne. „Gekommen um zu bleiben“ heißt der neue Reportage-Bildband (Callwey Verlag) von Kerstin Rubel, für den sie 20 Frauen besucht hat, die sich auf...

Akuthilfe Mensch e.V. verschickt erneut Hilfsgüter

Werne. Nachdem die Akuthilfe Mensch e.V. zuletzt wieder einen Transporter mit Hilfsgütern und Sachspenden in die Ukraine auf den Weg gebracht hatte, ging es...

Heiligabend gemeinsam feiern

Werne. „Weihnachten ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch ein friedliches Fest, welches man gerne mit der Familie feiert. Einige Menschen in unserer...