Montag, Januar 24, 2022

Schülerfirma hofft auf baldigen Duschpulver-Verkaufsstart

Anzeige

Werne. Das aktuelle Schülerun­ternehmen am Gym­na­si­um St. Christopho­rus möchte noch in diesem Jahr damit begin­nen, das eigene Pro­dukt zum Verkauf anzu­bi­eten. Die Jugendlichen sind auf einem guten Weg, dieses Ziel trotz einiger Hür­den zu erreichen.

Dass eine Unternehmensgrün­dung in der Zeit von inter­na­tionalen Liefer­ket­ten­prob­le­men eine Her­aus­forderung darstellt, erfahren die Jugendlichen des Schülerun­ternehmens Para lavar nicht nur im Sowi-Unter­richt. „Es ist ger­ade nicht ganz ein­fach, an bes­timmte Sub­stanzen für die Pro­duk­tion zu kom­men“, so Schulleit­er Thorsten Schröer, der gle­ichzeit­ig Pate des Pro­jek­ts ist, auf Anfrage von WERNEplus.

- Advertisement -

Auch bei der Pro­duk­tion des nach­halti­gen Dusch­pul­vers musste die Gruppe erleben, welche gesund­heitlichen Aufla­gen in Deutsch­land an den Ver­trieb eines Beau­typro­duk­tes gebun­den sind, damit am Ende die Käufer keine Risiken und Neben­wirkun­gen befürcht­en müssen. Weil aber jet­zt alle vor­liegen­den Papiere der Prüfin­sti­tute und die nach­halti­gen Verkaufs­beu­tel eingetrof­fen sind, kon­nten die 14 Jugendlichen die Pro­duk­tion aufnehmen.

Dusch­pul­ver enste­ht aus mehr als zehn Substanzen

Mehr als zehn Sub­stanzen müssen dabei so ver­mis­cht wer­den, dass am Ende ein Pul­ver entste­ht, das den Kör­p­er der Kun­den unter der Dusche nicht nur reinigt, son­dern gle­ichzeit­ig mit ein­er angenehmen Duft­note überzeugt. Die Wahl des Schülerun­ternehmens fiel auf eine Man­gonote, die nach den Tes­tun­gen die besten Rück­mel­dun­gen erhielt. „Die Pro­duk­tion ein­er weit­eren Duft-Vari­ante hätte ein weit­eres Testver­fahren zur Folge gehabt, das wir mit dem beste­hen­den Kap­i­tal unter keinen Umstän­den finanzieren kön­nten“, betont Kon­rad Lenz, der in der Mar­ket­ing-Abteilung aktiv ist.

Bei allem Stolz über das erre­ichte Ergeb­nis sind die Jugendlichen sich­er, dass diese Leis­tung ohne die Unter­stützung von Thomas Neubourg nicht möglich gewe­sen wäre. Der Unternehmenspate, der in Greven ein Beau­ty-Unternehmen führt, ste­ht der Gruppe in ein­er wöchentlichen Video-Sitzung mit Rat und Tat zur Seite und hat auch dazu beige­tra­gen, dass die notwendi­gen Ver­fahren beschle­u­nigt über die Bühne gehen kon­nten. „Ohne diese Erfahrung hät­ten wir wohl erst im Früh­jahr mit der Pro­duk­tion begin­nen kön­nen“, ist sich die Vor­standsvor­sitzende Car­olin Fis­ch­er sicher.

Pul­ver-Präsent zum Weihnachtsfest

Jet­zt muss das Team nur noch auf die Verkauf­setiket­ten mit allen Güte­siegeln warten und den finalen Preis kalkulieren, ehe die ersten Tüten vielle­icht noch in diesem Jahr in den Verkauf gehen kön­nen. „Unser großer Traum wäre es, wenn die ersten Pro­duk­te bere­its unter dem Wei­h­nachts­baum liegen kön­nten“, bringt Thorsten Schröer seinen Wun­sch fürs anste­hende Fest auf den Punkt.

Das Dusch­pul­ver soll nicht nur ein erfrischen­des und gut duf­ten­des Erleb­nis bieten, son­dern auch eine Alter­na­tive zur großzügi­gen Nutzung von Duschcreme darstellen. Mit dem Pul­ver kön­nte überdies ein sparsamer Umgang „trainiert“ wer­den, damit – so der Wun­sch des Unternehmens – spätestens 2022 in Werne mit einem besseren Gewis­sen nach­haltig geduscht wer­den kann.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fairer Handel: Einige Produkte werden teurer

Werne. Weltweit gibt es in der „Corona-Zeit“ höhere Kosten und große Einkommenseinbußen im Handel. Hier sei auch der faire Handel betroffen, teilt Annegert Günther...

Bei positivem PCR-Test: Isolation gilt ohne Anordnung

Kreis Unna. Bei einem positiven Corona-Test ist ab sofort mehr Eigeninitiative nötig. Auch ohne Bescheid einer Behörde müssen sich Betroffene bei einem positiven PCR-Test...

Corona in Werne: Fast 120 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Wochenende und Montag (24. Januar) 118 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. 91 Menschen gelten in...

Autofahrer in Werne mit fast vier Promille aus dem Verkehr gezogen

Werne. Weil er die Nebelscheinwerfer statt des Abblendlichts eingeschaltet hatte, ist einer Streifenwagenbesatzung der Polizei am Freitagabend (21.01.2022) gegen 23 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug...