Montag, Januar 24, 2022

„Schneefrei Werne”: Angehende Abiturienten packen mit an

Anzeige

Werne. Als die Schneemassen in der Nacht von Sam­stag auf ver­gan­genen Son­ntag auch Werne heim­sucht­en, kam Schülern der Jahrgangsstufe elf am Gym­na­si­um St. Christopho­rus die spon­tane Idee, ein mobiles „Schneeräum-Kom­man­do” aus dem Boden zu stampfen. Die Res­o­nanz war überwältigend.

Schnell machte am Son­ntag­mor­gen in den Sozialen Medi­en und über den What­sApp-Sta­tus­das Ange­bot der ange­hen­den Abi­turi­en­ten die Runde: „Zugeschneit? Wir helfen gerne!” Gegen eine kleine Spende für die Abifeier ver­sicherte die 15-köp­fige Gruppe Ein­fahrten von der weißen Pracht zu befreien.

- Advertisement -

„Wir haben zunächst unseren Nach­barn geholfen. Doch dann wurde der Ansturm groß und wir haben alles bess­er organ­isiert”, erzählt Julius Köck­ler. 14 Anfra­gen gin­gen ein, davon sog­ar welche aus Stock­um und Her­bern. Nicht nur, wie angekündigt, am Son­ntag (7. Feb­ru­ar), son­dern auch am Mon­tag und Dien­stag kamen die Schüler der außergewöhn­lichen Nach­barschaft­shil­fe nach.

Zwischendurch gönnten sich die angehenden Abiturienten eine kurze Atempause - wie in diesem Garagenhof in Werne. Foto: Privat
Zwis­chen­durch gön­nten sich die ange­hen­den Abi­turi­en­ten eine kurze Atem­pause – wie in diesem Gara­gen­hof in Werne. Foto: Privat

Ein har­ter Kern von fünf Leuten war seit dem Win­tere­in­bruch nahezu rund um die Uhr im Ein­satz, so dass sich die Abikasse füllte. „Die Bürg­erin­nen und Bürg­er zeigten sich sehr dankbar. Es war eine schöne Atmo­sphäre”, berichtet Julius Köck­ler. Der 16-Jährige und seine Mit­stre­it­er erhiel­ten nicht nur warme Getränke oder einen Dankes­brief der Anwohn­er, son­dern auch großzügige Spenden. „Bis­lang haben wir rund 500 Euro für unsere Abikasse erar­beit­et”, freut sich der Christopho­rus-Schüler. Im Som­mer 2022 soll dann die Par­ty steigen.

„Am Dien­stag müssen wir noch zu zwei Bürg­ern. Das hat­ten wir nicht mehr geschafft”, sagt Julius Köck­ler. Danach sei das Auf­trags­buch für das nach­barschaftliche Schneeschieben erst ein­mal leer.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fairer Handel: Einige Produkte werden teurer

Werne. Weltweit gibt es in der „Corona-Zeit“ höhere Kosten und große Einkommenseinbußen im Handel. Hier sei auch der faire Handel betroffen, teilt Annegert Günther...

Bei positivem PCR-Test: Isolation gilt ohne Anordnung

Kreis Unna. Bei einem positiven Corona-Test ist ab sofort mehr Eigeninitiative nötig. Auch ohne Bescheid einer Behörde müssen sich Betroffene bei einem positiven PCR-Test...

Corona in Werne: Fast 120 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Wochenende und Montag (24. Januar) 118 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. 91 Menschen gelten in...

Autofahrer in Werne mit fast vier Promille aus dem Verkehr gezogen

Werne. Weil er die Nebelscheinwerfer statt des Abblendlichts eingeschaltet hatte, ist einer Streifenwagenbesatzung der Polizei am Freitagabend (21.01.2022) gegen 23 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug...