Anzeige

Polizei warnt aktuell vor Betrugsmasche via „WhatsApp“

Anzeige

Kreis Unna. Die Polizei warnt aktuell vor einer Betrugsmasche, die in den vergangenen Wochen auch im Kreis Unna vorgekommen ist.

Unbekannte Täter geben sich über den „WhatsApp“-Messenger als Angehörige der Geschädigten aus, schreiben „Hallo Mama, ich bin’s“ oder „Hallo Opa, wie geht’s dir?“, behaupten, dass sie eine neue Handynummer haben, gaukeln vor, dass sie finanzielle Unterstützung benötigen, und bitten darum, einen bestimmten Geldbetrag auf ein Konto überwiesen zu bekommen.

- Advertisement -

Mit dieser Betrugsmasche war zuletzt auch ein bislang unbekannter Täter bei einer Frau aus Selm erfolgreich, die dem falschen Sohn eine vierstellige Summe überwies.

Die Polizei rät dazu, bei derartigen Nachrichten den tatsächlichen Angehörigen anzurufen und sich zu erkundigen, ob wirklich ein Wechsel der Handynummer erfolgt ist. Ist dies nicht der Fall, sollten die Geschädigten Strafanzeige erstatten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Sim-Jü Number 1“ – LippeBaskets starten in Motto-Trikots

Werne. Mit dem Motto „Sim-Jü Number 1“ auf ihrem neuen Trikotsatz zeigen die LippeBaskets ab sofort ihr sportliches Herz für die weithin bekannte Innenstadtkirmes...

„Holiday Lounge“ geht über Sim-Jü in die Verlängerung

Werne. Das Streetwork und die offene Jugendarbeit Werne verlängern die „Holiday Lounge“ für die Sim-Jü-Tage. „Wir sind für euch da!“ Das Streetwork - Unterstützungsangebot für...

Das Ende der verlegten Zettel: Kita-App ist gestartet 

Werne. Als digitales Bindeelement und Kommunikationsmedium zwischen Erziehungsberechtigten und Kindertageseinrichtung ist in den vier Kindertagesstätten der Katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus eine App an den...

3:1 gegen Schausteller – Werner Promi-Elf siegt deutlich

Werne. „Wir sind schon ziemlich eingerostet. Das wird heute nichts. Aber Hauptsache Sim-Jü findet wieder statt“, meinte Schausteller-Chef Patrick Arens schon kurz vor der...