Der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und die Polizei nach einem Verkehrsunfall. Ein Abschleppunternehmen zog den beschädigten Pkw auf die Ladefläche. Foto: Feuerwehr Werne
Der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und die Polizei nach einem Verkehrsunfall. Ein Abschleppunternehmen zog den beschädigten Pkw auf die Ladefläche. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne (ots). Am frühen Freitagmorgen wurde der Löschzug 1 Stadtmitte zu einem Autounfall in die Straße Nordlippering in Werne-Lenklar alarmiert. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle nicht wie gemeldet am Nordlippering befand, sondern in der Nordlippestraße/Münsterstraße.

Vor Ort war aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und über den Kreisverkehr in ein Waldstück gefahren. „Der Rettungsdienst aus Werne sowie die Polizei waren zuvor schon alarmiert und hatten den verletzten Fahrer des Fahrzeugs, der sich glücklicherweise selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien konnte, bereits erstversorgt und in ein umliegendes Krankenhaus transportiert“, schilderte Oberbrandmeister Tobias Tenk die Lage.

Anzeige

Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle mit Hilfe der Drehleiter sowie einem Stativ vom Hilfeleistungslöschfahrzeug [HLF] aus. Zudem beseitigen die Einsatzkräfte mit einer Kettensäge mehrere Sträucher und kleinere Baumstämme, damit die Bergung des Fahrzeugs durch den Abschleppdienst problemlos funktioniert konnte.

Der Kreisverkehr und Teile der Nordlippestraße waren für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Im Einsatz waren 13 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit vier Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne sowie ein Abschleppunternehmen.

Anzeige