Mittwoch, Dezember 8, 2021

Pickepackevoll: Sim-Jü lockt am Sonntag die Massen

Anzeige

Werne. Wer am Son­ntag mit dem Auto die Kirmes und den zeit­gle­ich aus­ge­tra­ge­nen verkauf­sof­fe­nen Aktion­stag in vie­len Geschäften besuchen wollte, brauchte Geduld. Schon gegen 14.30 Uhr waren alle Park­plätze in der Lippes­tadt beset­zt. Selb­st am Heck­hof und JuWeL sowie an der Sekun­darschule gab es nur mit viel Glück noch einen freien Platz zu ergattern.

Der Ein­druck ein­er prop­pen­vollen Stadt bewahrheit­ete sich schnell beim Blick auf Sim-Jü. War der Auf­takt am Sam­stag zumin­d­est in den frühen Nach­mit­tagsstun­den noch zurück­hal­tend aus­ge­fall­en, lock­te das son­nige Herb­st­wet­ter am Son­ntag schon früh zahllose Besuch­er in die Innenstadt.

- Advertisement -

Lediglich bei den Stän­den an der Süd­mauer herrschte zunächst kein großer Andrang, anson­sten gab es beson­ders vor den großen Fahrgeschäften Warteschlangen und viele Men­schen, die den Anblick der teils waghal­si­gen Attrak­tio­nen genossen. Auch die vie­len Buden, die warme und kalte Speisen zum Mit­nehmen anboten, kon­nten sich nicht über eine man­gel­nde Nach­frage beschw­eren. Fröh­liche Stim­mung herrschte überdies schon früh an den Buden mit Bierausschank.

Bei Led­er­waren Küper war am verkauf­sof­fe­nen Son­ntag viel los. Foto: Volkmer

Guten Zulauf gab es eben­so in den Geschäften. Der erste verkauf­sof­fene Son­ntag nach fast zwei Jahren bescherte vie­len Händlern ein gutes Geschäft. „Das ist der richtige Tag, um wieder mit den verkauf­sof­fe­nen Son­nta­gen zu starten. Das Wet­ter ist fan­tastisch, die Stim­mung ist super und es macht richtig Spaß“, so Buch­händler Huber­tus Water­hues. Die Res­o­nanz bei Büch­er Beck­mann war zwis­chen­zeitlich so groß, dass Kun­den vor dem Geschäft warten mussten. „Das tut bei dem Wet­ter aber nie­man­dem weh“, sagte Waterhues.

„Es sind ein­fach wahnsin­nig viele Leute unter­wegs. Die Leute haben ja auch ein Jahr auf Sim-Jü verzicht­en müssen“, sagte Wolf­gang Klinge von Led­er­waren Küper. Viel vom Kirmestreiben am Son­ntag bekam der Kauf­mann aber nicht mit, denn in dem Laden gab es einen guten Zulauf. „Das ist größ­ten­teils nicht unsere Stammkund­schaft, son­dern viele auswär­tige Kun­den haben uns besucht“, sagte Gabriele Klinge. Beson­ders gefragt waren in dem Fachgeschäft an der Ste­in­straße Porte­mon­naies und Handtaschen.

Noch bis Dien­stag läuft die diesjährige Sim-Jü-Kirmes. Foto: Volkmer

Mit dem verkauf­sof­fe­nen Son­ntag ist zugle­ich der Startschuss für die Aktion „Wern­er Thaler“ gefall­en, den die Kun­den ab sofort in den teil­nehmenden Geschäften zu ihrem Einkauf erhal­ten. Sim-Jü wird am Mon­tag und Dien­stag fortgesetzt.

Hier find­en Sie die schön­sten Bilder vom zweit­en Sim-Jü-Tag.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

Bürgerentscheid: Über 4.600 Briefwahl-Anträge sind unterwegs

Werne. „Mehr als 4.600 Briefwahlanträge zur Teilnahme am Bürgerentscheid am 12. Dezember sind bereits verschickt worden“, sagte Sven Henning vom Wahlamt der Stadt Werne...

Bürgerentscheid: „Wir für Werne“ springt Bürgermeister zur Seite

Werne. Noch vier Tage bis zum Bürgerentscheid für das umstrittene Gewerbe-/Industriegebiet an der Nordlippestraße Nord: Nach dem Offenen Brief der Grünen an Bürgermeister Lothar...

„Kontrollbändchen“ erleichtern das Einkaufen in Zeiten der 2G-Regel

Werne. Seit Samstag, 4. Dezember 2021, gilt im Einzelhandel in NRW bekanntlich die 2G-Regel. Zutritt zu den Geschäften erhalten somit auch in Werne nur...