Donnerstag, Dezember 9, 2021

Netzwerkerinnen bereiten den Frauentag 2022 in Werne vor

Anzeige

Werne. Das Pro­gramm rund um den Frauen­tag am Mittwoch, 8. März 2022, ist in Arbeit. Zum zweit­en Mal tagte in der ver­gan­genen Woche dazu das „Net­zw­erk Inter­na­tionaler Frauentag“. 

Die Gle­ich­stel­lungs­beauf­tragte der Stadt Werne, Moni­ka Eich­manns, hat­te zu dem Net­zw­erk-Tre­f­fen ein­ge­laden, für das der Kul­turvere­in Flöz K seine Räume zur Ver­fü­gung gestellt hat­te. Und nicht nur das. Auch am Pro­gramm des Frauen­t­ages wolle man sich mit ein­er Filmvor­führung von „Die Unbeugsamen beteili­gen“, schilderte Stephanie Kaltenborn vom FlözK-Team. Der Film erzählt die Geschichte der Frauen in der Bon­ner Repub­lik, die sich ihre Beteili­gung an den demokratis­chen Entschei­dung­sprozessen buch­stäblich erkämpfen mussten.

- Advertisement -

Neben ein­er Vorschau auf erste Pro­gramm­punk­te ging es den Net­zw­erk­erin­nen vor allem auch darum, weit­ere Frauen für die Aktio­nen rund um den Frauen­tag zu inter­essieren und zum Mit­machen zu bewe­gen. „Gemein­sam etwas auf die Beine stellen“, lautet fol­glich die Devise der Frauen, die darauf hof­fen, dass ger­ade auch junge Frauen Ideen und Aktio­nen beis­teuern. Im Frauen­tag-Net­zw­erk sind unter anderem das Fam­i­li­en­netz Werne, die The­ater­gruppe „Die Kak­tus­blüten“, der Eine-Welt-Laden, Lesewelt Werne e.V., Kul­turvere­in FlözK, Medi­en­sprecherin Aloisia Kreien­baum vertreten.

Die Kak­tus­blüten wer­den am Woch­enende (11./. 12. März) ihr neues Pro­gramm vorstellen, kündigte Irm­gard Schlierkamp an. Gewohnt spitz, kreativ und humor­voll wer­den sich die Kak­tus­blüten die Wern­er Lokalpoli­tik in den kabaret­tis­tis­chen Blick nehmen.

Der Vere­in Lesewelt Werne e.V. will über die poli­tis­che Frauen­be­we­gung zu Beginn des 20. Jahrhun­derts und den muti­gen Kampf der Frauen­recht­lerin­nen bericht­en, schilderten Anette Haider und Anke Wal­ters. Die zer­ti­fizierte Medi­en­sprecherin und Lesewelt-Mit­glied Aloisia Kreien­baum wird in der Fam­i­lien­bil­dungsstätte einem Schnup­per-Work­shop zur Stimm­bil­dung „Frauen eine Stimme“ geben.

Das Fam­i­li­en­netz Werne will den Frauen­tag nutzen, um die Räum­lichkeit­en am neuen Stan­dort am Neu­tor 5 vorzustellen, berichtete Lei­t­erin Bet­ti­na Stilter.

Mit zwei Beträ­gen möchte das Team des Eine-Welt-Laden am Frauen­tag auf inter­es­sante inter­na­tionale Frauen­pro­jek­te aufmerk­sam machen, schilderte Con­stanze Rauert. Ziel des 2004 gegrün­de­ten Vere­ins „Häuser der Hoff­nung e.V.“ in Mali (West­afri­ka) ist es, Mäd­chen eine gute Schu­laus­bil­dung zu ermöglichen. Die Frauenor­gan­i­sa­tion La Sureni­ta in Hon­duras (Mit­te­lameri­ka) ist ein Pro­jekt, das die beru­fliche Selb­st­ständigkeit von Frauen fördert.

Das näch­ste Tre­f­fen des Frauen-Net­zw­erks ist am Don­ner­stag, 9. Dezem­ber, um 18 Uhr eben­falls im FlözK. Gle­ich­stel­lungs­beauf­tragte Moni­ka Eich­manns, Tel. 02389/ 71–222; Email: m.eichmanns@werne.de

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Karneval 2021: IWK startet mit dem Kartenvorverkauf – 2Gplus gilt

Werne. Nach der Proklamation des Kinderprinzenpaares und des Stadtprinzenpaares fiebern alle Karnevalisten einem Jahr mit tollen Höhepunkten entgegen. Das bedeutet für die Organisatoren der Interessengemeinschaft...

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

Bürgerentscheid: Über 4.600 Briefwahl-Anträge sind unterwegs

Werne. „Mehr als 4.600 Briefwahlanträge zur Teilnahme am Bürgerentscheid am 12. Dezember sind bereits verschickt worden“, sagte Sven Henning vom Wahlamt der Stadt Werne...

Bürgerentscheid: „Wir für Werne“ springt Bürgermeister zur Seite

Werne. Noch vier Tage bis zum Bürgerentscheid für das umstrittene Gewerbe-/Industriegebiet an der Nordlippestraße Nord: Nach dem Offenen Brief der Grünen an Bürgermeister Lothar...