Auf dem Bild von links nach rechts: Cathy Krietemeyer (2. Vorsitzende des Fördervereins), Rebecca Keßler (stellvertretende KiTa-Leiterin), Nathalie Janicki (1. Vorsitzende des Fördervereins) und Michelle Anspach (Erzieherin) freuen sich über die Übergabe. Foto: Privat
Auf dem Bild von links nach rechts: Cathy Krietemeyer (2. Vorsitzende des Fördervereins), Rebecca Keßler (stellvertretende KiTa-Leiterin), Nathalie Janicki (1. Vorsitzende des Fördervereins) und Michelle Anspach (Erzieherin) freuen sich über die Übergabe. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Der Förderverein der KiTa Pfiffikus e.V. wurde zum driten Sieger des diesjährigen Klimaschutzpreises der Stadt Werne und des Energieunternehmens Westenergie gekürt. Damit verbunden war ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Bereits im März erfolgte die offizielle Übergabe der Auszeichnung durch Bürgermeister Lothar Christ, Klimaschutzmanager Johannes zur Bonsen und Dirk Wißel, Kommunalmanager bei Westenergie.

Anzeige

Nun konnten die Verantwortlichen des Fördervereins im kleinen Rahmen die Urkunde und die vom Preisgeld angeschafften bunten Nasstaschen übergeben. Nathalie Janicki, Vorsitzende des Fördervereins, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit dieser tollen Platzierung und der für uns wundervollen Summe unsere KiTa mit diesen Wetbags für jedes Kind zu unterstützen.“ Rebecca Keßler, stellvertretende KiTa-Leiterin, bestätigte: „Wir freuen uns ebenfalls sehr. So kann ab sofort auf den Einsatz von Plastiktüten für die Schmutzwäsche der Kinder verzichtet werden.“

Die Kita Pfiffikus in Werne setzt in ihrem Alltag auf Nachhaltigkeit. So wird z.B. das Mittagessen für die Kinder täglich frisch in der eigenen Küche zubereitet. Wobei der Salat und Gemüse zum Teil aus den eigenen Hochbeeten stammt, die von den größeren KiTa-Kindern gepflegt werden. Getränke gibt es nur aus Glasflaschen, die Kinder lernen – altersgerecht – z.B. alles rund um die Themen Umwelt, Natur, Nahrung, Müll und Nachhaltigkeit.  

Anzeige