Samstag, Dezember 4, 2021

Laternenumzug und Einkaufs-Möglichkeiten locken die Massen

Anzeige

Werne. Unter dem Mot­to „Werne leuchtet“ wer­den ab 25. Novem­ber wieder Orte im his­torischen Stadtk­ern in bunte Far­ben getaucht. Ein sehenswertes Lichter­meer gab es aber schon am Son­ntag zu bewun­dern, denn der Mar­tin­sumzug durch die Stadt lock­te zahllose Kinder, die ihre Lat­er­nen dabei hatten.

Nach einem Jahr ohne Umzug war der Mar­tin­sumzug für nicht wenige Kinder der allererste über­haupt. Dementsprechend viel Liebe hat­ten die Kleinen ganz offen­bar in die Gestal­tung ihrer Lichtquellen gesteckt, die von Helden aus der Zeichen­trick­welt bis hin zu selb­st­ge­bastel­ten Phan­tasiewe­sen über­aus sehenswert daherkamen.

- Advertisement -

„Es ist toll, dass solche größeren Ver­anstal­tun­gen wieder stat­tfind­en kön­nen. Wir haben auch lange darauf gewartet“, sagte eine Mut­ter beim Anblick des bun­ten Spek­takels, das vom Moor­man­nplatz aus durch die Stadt führte. Der Nach­wuchs war da schon mit ganz anderen Din­gen beschäftigt, immer­hin galt es, sowohl die Lat­er­ne als auch das von Tan­ja Schreiber und ihrem Erzählthe­ater darge­botene Mar­tinsstück im Auge zu behalten.

Schon vor dem Start des Umzugs mit Pferd, Feuer­wehr und Bläser­corps zeigte sich die Innen­stadt gut gefüllt. Der verkauf­sof­fene Son­ntag lud zum Bum­meln ein, auch Wei­h­nachts­geschenke wur­den fleißig gekauft. Dazu präsen­tierten Händler ihre Waren auf dem Mark­t­platz, vor der Kirche und einem Teil der Ste­in­straße. Teil­weise war die Nach­frage in den Geschäften so groß, dass die Inter­essen­ten vor der Tür warten mussten.

Mar­tins­markt und verkauf­sof­fen­er Son­ntag lock­ten viele Inter­essen­ten in die Stadt. Foto: Volkmer 

Die Kno­bel-Aktion der heimis­chen Händler lock­te eben­falls etliche Mit­machende. Nicht alle aber füll­ten den Zettel kom­plett aus. „Es wäre schön, wenn die teil­nehmenden Geschäfte auf dem Laufzettel zu find­en gewe­sen wären, denn so sind wir in eini­gen Geschäften gewe­sen, die gar nicht an der Aktion teil­nehmen“, bemerk­te eine Besucherin. Die Geschäfte der „Wir für Werne“-Aktion waren zwar mit einem Hin­weis gekennze­ich­net, dieser wurde in der gut gefüll­ten Stadt offen­bar aber von dem ein oder anderen Besuch­er übersehen.

Hier find­en Sie bei WERNE­plus viele Bilder vom Mar­tins­markt und dem Laternenumzug. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Nach 46 Jahren im Stadhaus: Barbara Schaewitz sagt „Tschüss“

Werne. Nach 46 Dienstjahren in der Stadtverwaltung wurde am Mittwochnachmittag (1. Dezember) Barbara Schaewitz in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Lothar Christ dankte im pandemiebedingt...

RCS spendet 3D-Druck-Zubehör an das Anne-Frank-Gymnasium

Werne. RCS aus Werne unterstützt das Anne-Frank-Gymnasium. Übergeben wurde Zubehör für die 3D-Druck-AG beziehungsweise für den „Makerspace“, um die Schüler bei ihrer weiteren Entwicklung...

3D-Betondruck-Verfahren: Europa-Premiere in Capelle

Capelle. In der Gemeinde Nordkirchen könnte bald das europaweit erste öffentliche Gebäude entstehen, das im 3D-Betondruck-Verfahren errichtet wurde. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Steinhoff aus...

Kontaktpersonen: Kreis passt Vorgehen zur Nachverfolgung an

Kreis Unna. Viele neue Coronafälle bedeuten eine Vielzahl an Kontakten, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts nachzuverfolgen haben. Das ist auf Dauer nicht...