Freitag, Juli 1, 2022

Kreisel-Kunst sitzt auf dem Sockel – noch verhüllt à la Christo

Anzeige

Wer­ne. Schwer­trans­por­ter, Spe­zi­al­kran und vie­le Hand­wer­ker rück­ten heu­te Mit­tag (18. Novem­ber 2021) an, um die Skulp­tur von Künst­ler Alfred Gockel an ihren Platz zu hie­ven und auf dem Sockel in der Mit­te des Kreis­ver­kehrs an der Münsterstraße/ Burgstraße/ Beck­loh­hof zu verankern. 

Sie zeigt in einem Kreis von rund vier Metern Durch­mes­ser iden­ti­täts­stif­ten­de Wer­ne-Sym­bo­le. Im Zen­trum des Krei­ses ist das Kapu­zi­ner­klos­ter nach­ge­bil­det. Zwei Figu­ren sind fer­ner zu sehen. Eine hält sym­bo­lisch das Sim-Jü-Rie­sen­rad fest, die ande­re ein Fahr­rad. Getra­gen wer­den die ein­zel­nen Ele­men­te von dun­kel- und hell­blau­en Wel­len­bän­dern, die Lip­pe und Hor­ne dar­stel­len, erläu­ter­te Ideen­ge­ber und gebür­ti­ger Wer­ner, Wil­fried Thöne.

- Advertisement -

Gestal­te­risch umge­setzt hat die Skulp­tur aus Cor­ten­stahl mit Alfred Gockel, ein weit über hei­mi­sche Gren­zen hin­aus bekann­ter Künst­ler. Er schuf mit sei­nem von Engeln getra­ge­nen „Ret­tungs­hub­schrau­ber“ an der A 1 in Höhe des Kamener Kreu­zes ein viel beach­te­tes Kunst­ob­jekt. Auch die geschwun­ge­ne, mit farb­li­chen Plat­ten ver­se­he­ne gro­ße Skulp­tur an der A1-Auto­bahn­ab­fahrt Müns­ter-Hil­trup hat er geschaffen.

Das Kunst­werk wur­de am Kreis­ver­kehr Münsterstraße/Becklohof/Burgstraße am Don­ners­tag auf­ge­stellt. Foto: Gaby Brüggemann

Am kom­men­den Sams­tag, 20. Novem­ber 2021, um 17 Uhr wird die Stahl-Skulp­tur offi­zi­ell ein­ge­weiht. Bis dahin gibt sich das neue Wer­ne-Wahr­zei­chen zuge­knöpft und bleibt á la Chris­to noch unter einer Pla­ne verhüllt. 

Die Skulp­tur wird übri­gens nicht nur am Tag die Bli­cke auf sich zie­hen. Denn als ers­te Krei­sel-Skulp­tur wer­de sie im auch Dunk­len mit Strah­lern wir­kungs­voll in Sze­ne gesetzt, beton­te Wil­fried Thö­ne. Das künst­le­ri­sche Pro­jekt hat mit 120.000 Euro ihren Preis und wur­de mit­hil­fe von Spon­so­ren realisiert.

Zu Beginn der Akti­on ging das mit eini­gen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen ein­her, muss­ten sich Auto­fah­rer, Rad­fah­rer und Pas­san­ten zunächst mit eini­ger Auf­merk­sam­keit den Weg bah­nen, konn­ten dann aber passieren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....

Einbrecher steigen in Indoor-Spielplatz, Kiosk und Freibad ein

Bergkamen. Ein Indoorspielplatz, ein Kiosk und ein Schwimmbad waren in der Nacht zu Freitag (01.07.2022) das Ziel von bisher unbekannten Einbrechern in Weddinghofen. Darüber...

Neue Regeln für Bürgertests und die ersten Reaktionen in Werne

Werne. Wer einen Corona-Bürgertest machen lässt, muss seit Donnerstag, 30. Juni, drei Euro zuzahlen. Mit der Einführung der Gebührenpflicht haben in einigen Städten bereits...