Dienstag, Februar 20, 2024

Konradglocke läutet bald im Turm von St. Christophorus

Anzeige

Werne. „Auf ein ewiges Geläut!“ Mit diesen Worten ließ Dechant Jürgen Schäfer die Glocke von St. Konrad hoch zum Turm der Pfarrkirche St. Christophorus schweben. Rund 50 Interessierte beobachteten am Freitagmittag das Schauspiel in luftiger Höhe.

„An Sim-Jü, unserem großen Stadtfest, soll die Konradglocke das erste Mal im Geläut von St. Christophorus erklingen“, berichtete Jürgen Schäfer. Dazu musste sie nur noch auf den Turm. Mit einem Kran und begleitet von den Blicken der Schaulustigen war das Prozedere im Anschluss an die Marktmesse gut 30 Minuten später vollzogen.

- Advertisement -

Zuvor durften Kinder der Kita St. Christophorus die b1-Bronzeglocke selbst zum Klingen bringen und hatten daran sichtlichen Spaß.

Sichtlich Spaß hatten die Mädchen und Jungen der Kita St. Christophorus mit der Glocke, bevor diese in luftige Höhe aufstieg. Foto: Hüsing
Sichtlich Spaß hatten die Mädchen und Jungen der Kita St. Christophorus mit der Glocke, bevor diese in luftige Höhe aufstieg. Foto: Hüsing

Vor fast genau einem Jahr erhielt die Konradkirche auf dem Köttersberg sechs bronzene Glocken mit wohl abgestimmten Klang aus Gelsenkirchen und Münster. „Musikalisch passte diese dann nicht mehr dazu, dafür aber perfekt nach St. Christophorus“, erklärte der Pfarrdechant. Ein Jahr lang wurde die Glocke von 1953, damals gestiftet vom Kaufhaus Kroes, in der Sakristei verwahrt, ehe sie nun ihrer neuen Bestimmung zugeführt wurde.

Zahlreiche Interessierte verfolgten das Schauspiel am Freitagmittag auf dem Kirchplatz. Foto: Wagner

Am kommenden Donnerstag oder Freitag werde die ehemalige Konradglocke dann im neuen Turm verbaut, so Jürgen Schäfer abschließend. Rechtzeitig zu Sim-Jü.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...

„DGHomies“ feierten Karneval

Horst. Helau und Alaaf hieß es zum Ende der Karnevalszeit in der Blockhütte der "DGHomies", so nennt sich die Jugendgruppe der Dorfgemeinschaft, in Horst. 26...

„24 Stunden aus dem Leben einer Frau“: Anette Daugardt in Werne

Werne. Am Vorabend des Weltfrauentags spielt die Schauspielerin Anette Daugardt am Donnerstag, 7. März 2024, ab 19.30 Uhr ihre eigens gekürzte Fassung von Stefan...

„trio contemporaneo“ lässt Leid durchklingen

Werne. Zu Beginn der Fastenzeit lud die Stiftung Musica Sacra Westfalica am Sonntag (18. Februar) zu einem Passionskonzert, das nicht nur das Leiden Christi...