Mittwoch, Juli 6, 2022

Kolping in Werne hilft Flutopfern

Anzeige

Wer­ne. Die Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne hat­te nach Beschluss des Vor­stan­des zu einer Spen­den­ak­ti­on für die Flut­op­fer in Ahr­wei­ler und Esch­wei­ler auf­ge­ru­fen. Grund­stock war ein Betrag von 1.000 Euro aus dem Topf der Fami­li­en­hil­fe. Der Erfolg ließ nicht lan­ge auf sich warten. 

Beim Kol­ping-Café im Klos­ter­gar­ten kamen 700 € dazu. Auf Spen­den­kon­ten gin­gen mehr als 3.500 Euro ein. Jetzt konn­ten jeweils 2.500 Euro an die Kol­pings­fa­mi­li­en in Ahr­wei­ler und Esch­wei­ler über­wie­sen wer­den. Vor Ort soll über die Ver­wen­dung ent­schie­den wer­den. Die Kon­tak­te zu den ein­zel­nen Kol­pings­fa­mi­li­en hat­ten die Vor­stands­mit­glie­der Mari­ta Fun­hoff und Josef Mein­ke hergestellt.

- Advertisement -

Annet­te Bran­den­burg, Vor­sit­zen­de der Kol­pings­fa­mi­lie Esch­wei­ler, bedankt sich schrift­lich bei der Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne für die groß­zü­gi­ge Spen­de und berich­tet über die Ver­wen­dung: „Die Soli­da­ri­tät der Kol­pings­fa­mi­li­en im gan­zen Land war so groß, dass sei­tens der Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne an der Lip­pe uns in den letz­ten Tagen eine statt­li­che Sum­me zur Ver­fü­gung gestellt wur­de. Nach Abspra­che mit dem Vor­stand der Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne konn­ten wir diver­se Pro­jek­te, die mit der Flut­ka­ta­stro­phe zusam­men­hin­gen, ver­wirk­li­chen. Zunächst wur­den der Esch­wei­ler Tafel am Mon­tag, 13. Dezem­ber, 70 Geschenk­pa­ke­te für Kin­der im Alter von 0–14 Jah­ren zur Ver­fü­gung gestellt, die dann am letz­ten Tag der Aus­ga­be bei der Esch­wei­ler Tafel den Kin­dern aus­ge­hän­digt wer­den. Fer­ner wur­den ca. 20 Weih­nacht­s­tü­ten mit Süßig­kei­ten gepackt. Die­se wer­den durch unse­ren Dia­kon in Ver­bin­dung mit den Stern­sin­gern der Pfar­re Hei­lig Geist, an Fami­li­en mit Kin­dern ver­teilt. Ein wei­te­rer Teil der groß­zü­gi­gen Spen­de der Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne wird an die Flut­op­fer aus­ge­zahlt, die für not­wen­di­ge Anschaf­fun­gen ver­wandt wer­den. Groß war und wird die Freu­de der Emp­fän­ger sein, die sich ganz herz­lich für die unkom­pli­zier­te Abwick­lung bei allen Betei­lig­ten bedan­ken. Von Her­zen wün­schen wir allen eine besinn­li­che Weih­nachts­zeit, Glau­ben an das Mor­gen und Hoff­nung für die Zukunft.“

Die Kol­pings­fa­mi­lie will die­se Akti­on fort­füh­ren und bit­tet alle (auch Nicht­mit­glie­der) um Spen­den auf die Kon­ten der Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne unter dem Stich­wort FLUTOPFERHILFE KOLPING WERNE bei der Spar­kas­se an der Lip­pe unter IBAN DE 95 4415 2370 0000 0159 00 und bei der Volks­bank Kamen-Wer­ne unter IBAN DE 07 4416 0014 0060 4971 00. Die noch ein­ge­hen­den Spen­den wer­den 1:1 an die bei­den Kol­pings­fa­mi­li­en weitergeleitet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse an der Lippe treibt die Digitalisierung weiter voran

Werne/Lünen/Selm. KundenServiceCenter, digitale Bildschirmberatung, Präsenz in Facebook, Instagram oder die Erreichbarkeit der Berater/innen über WhatsApp - die Sparkasse an der Lippe hat die Digitalisierung...

Sommerpause an den Schulen: Neue Farbe und zusätzliche Räume

Werne. Damit die Stadt Werne weiterhin eine moderne Bildungslandschaft von der ersten Klasse bis hin zum Abitur bietet, sind in der schulfreien Zeit wieder...

Kolping radelt – Stadtbücherei – Schützen blicken auf Fest zurück

Werne. Die monatlichen Radtouren der Kolpingsfamilie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Am vergangenen Montag (4. Juli 2022) trafen sich 19 Mitglieder und Interessierte zur...

„Los Wochos“: Bläsercorps Werne schaltet in den Gartenmodus

Werne. Ferienzeit bedeutet eigentlich auch probenfrei, doch das Bläsercorps Werne kennt dieses Jahr keine Probenpause. Die Blaskapelle schaltet in den "Los Wochos"- Modus, das...