Ein Mitsommer-Festival mit Foodtrucks, Aktionen und Informationen sowie Livemusik für Jugendliche soll 2022 in Werne gefeiert werden. Foto: UWW
Ein Mitsommer-Festival mit Foodtrucks, Aktionen und Informationen sowie Livemusik für Jugendliche soll 2022 in Werne gefeiert werden. Der Kulturausschuss reagierte zurückhaltend. Foto: UWW
Anzeige

Werne. Veranstaltung um Veranstaltung wird abgesagt, die aktuelle Corona-Lage macht wenig Hoffnung, dass sich in diesem Jahr in der Stadt noch viel tun wird. Anlass für eine Gruppe von jungen Leute aus Werne, sich Gedanken über ein Ende der Pandemie-Zeiten zu machen, das sie kräftig feiern möchten.

Der 18- bis 21-jährige Freundeskreis wünscht sich im Sommer 2022 ein Midsommer-Festival in der Werner Innenstadt und stellt deshalb einen Bürgerantrag an den Rat der Stadt Werne. Das Stadtmarketing soll eine solche Veranstaltung unter Beteiligung vieler heimischer Akteure vorbereiten.

Anzeige

Unterstützung erhalten die Jugendlichen von Kay Hirschhäuser, kulturpolitischer Sprecher der Unabhängigen Wählergemeinschaft Werne (UWW). Er sieht großen Bedarf für ein solches Fest, das nach der langen Corona-Entbehrung für Aufbruchstimmung sorgen soll. „Gerade für Jugendliche ist in diesen Zeiten nichts los. Ihre Eltern berichten immer vom früheren Terrassenfest im Solebad, die Jugendlichen wissen aber gar nicht mehr, was das war“, sagt Hirschhäuser.

Die Antragsteller haben sich eine Menge Gedanken gemacht, wie ein solches Festival gefeiert werden sollte. „Die verlorenen Corona-Monate kann uns keiner wiedergeben. Die Sommer-Sonnenwende ist der Platz für den Wiederanfang und Neustart“, heißt es in der Antragsbegründung. Mit Foodtrucks und Klimathemen müsse der Aufbruch in eine neue Zeit gefeiert werden.

Die Verwaltung soll laut dem Bürgerantrag den Auftrag erhalten, ein „junges und innovatives Bürgerfest“ in der Innenstadt durchzuführen. Dabei sollen die Werner Vereine, die Aktions-Bündnisse und die Partnerstädte neben den heimischen Gastronomen, Geschäftsleuten und Veranstaltern beteiligt werden. Als Termin schlagen die Jugendlichen den Zeitraum um die längste Nacht des Jahres am 21. Juni 2022 vor. „Die Vorbereitung eines solchen Festes erfordert vom Stadtmarketing viel Zeit. Deshalb wird der Antrag rechtzeitig gestellt“, sagte Kay Hirschhäuser im Namen der Jugendlichen.

Street-Foodtrucks-Stände mit Köstlichkeiten aus der ganzen Welt, viel Livemusik, aber auch Informationen rund ums Klima, gesunde Ernährung und neue Verkehrskonzepte gehören laut Bürgerantrag zu den Grundpfeilern des Festes, das von Freitag bis Sonntag stattfinden sollte. „Zahlreiche Trucks, Garküchen und Pavillons sorgen an den drei Tagen für ein außergewöhnliches Flair und Besucherströme in der Stadt“, heißt es im Antrag. Vereine aus Werne und den Partnerstädten sollten die Gelegenheit bekommen, sich mit kulturellen bzw. musikalischen Angeboten zu präsentieren.

Für den informativen Teil des Festivals sollte den verschiedenen Initiativen die Gelegenheit gegeben werden, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. So könnten „Parents für Future“, „Fridays for Future“, die Initiative Radverkehr und andere vor Ort tätige Gruppen ihre Stände aufbauen.

Wichtig ist den Initiatoren, dass mit dem Midsommer-Festival vor allem ein Angebot für Jugendliche gemacht wird. „Auf dem Marktplatz sollte die Jugend ihre Musik hören, DJ´s und Livebands sollten dort für Unterhaltung sorgen“, heißt es in der Antragsbegründung.

Anzeige