Personen des Jahrgangs 1941 und ihre Ehe- bzw. Lebenspartner können in Kürze Termine im Impfzentrum Unna vereinbaren. Foto: Volkmer
Personen des Jahrgangs 1941 und 1948 und die Über-80-Jährigen sowie ihre Ehe- bzw. Lebenspartner können Termine im Impfzentrum Unna vereinbaren. Foto: Volkmer
Anzeige

Aktualisiert 19.04.2021 – 15.45 Uhr

Werne. Ab Mittwoch, 21. April 2021, 8 Uhr können sich die Jahrgänge 1948 und 1949 über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen für einen Impftermin anmelden: Online unter www.116117.de oder telefonisch unter 0800/11611702. Auch Ehe- oder Lebenspartner können mitgeimpft werden. Das Alter des jeweiligen Lebenspartners spielt keine Rolle.

Anzeige

Wie das Land mitteilt, kommen bei den Impfungen je nach Verfügbarkeit die Impfstoffe der Hersteller BioNTech oder Moderna zum Einsatz.

In Werne schreibt das Ordnungsamt 326 Personen des Jahrgangs 1948 und 388 des Jahrgangs 1949 an.

Das NRW-Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass nach wie vor Termine für die vorherigen Geburtsjahrgänge 1941 bis 1947 sowie Personen ab 80 Jahren zur Verfügung stehen.

Aktualisiert 15.04.2021 – 10.15 Uhr

Werne. Die Impfkampagne scheint Fahrt aufzunehmen. Das Ordnungsamt der Stadt Werne schreibt nun auch die Bürgerinnen und Bürger der Jahrgänge 1946 und 1947(01.01.1946 bis 31.12.1947) an.

Start der Impfterminvergabe für diese beiden Jahrgänge im Impfzentrum Unna ist am kommenden Montag, 19. April 2021.

Ursprüngliche Meldung

Werne. Nachdem die Stadt Werne die Ü-80-Jährigen und die Jahrgänge 1941 bis 1943 bereits angeschrieben hat, folgt nun die Einladung zum Impfen an alle Werner Bürgerinnen und Bürger, die zwischen dem 1. Januar 1944 und dem 31. Dezember 1945 geboren sind. Dieser Personenkreis kann ab Freitag (16. April) einen Termin im Impfzentrum Unna vereinbaren.

„Die Schreiben werden aktuell gefertigt und gehen zeitnah raus“, teilte Kordula Mertens, Leiterin des Ordnungsamts, am Mittwoch (14. April) mit. In Werne leben 265 Männer und Frauen, die 1944 geboren sind. 213 Personen sind Jahrgang 1945.

Termine können auch ohne Vorlage dieses Schreibens bereits gemacht werden, wenn man dieser Altersgruppe (1944 und 1945) angehört. Ehemann, Ehefrau, Lebenspartnerin oder Lebenspartner können gemeinsam geimpft werden (bei der Terminabsprache darauf hinweisen).

Im Schreiben des NRW-Gesundheitsministeriums heißt es: Am besten nutzen Sie oder Ihre Angehörigen dafür die Online-Anmeldung auf der Internetseite www.116117.de. Oder Sie rufen die kostenlose Telefonnummer (0800) 116 117 02 an. Weitere Informationen zur Anmeldung, zum Ablauf im Impfzentrum und zur notwendigen zweiten Impfung finden Sie auf der Rückseite des Anschreibens. (…) Fahren Sie nicht ohne Termin zum Impfzentrum. Die Zahl der dort vorhandenen Impfdosen wird genau auf die Zahl der Anmeldungen abgestimmt sein. Daher ist es auch so wichtig, dass Sie den vereinbarten Termin einhalten.

Anzeige