Samstag, Dezember 4, 2021

„Hol di fast“ 2022: Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren

Anzeige

Werne. Lange mussten die Karneval­is­ten der Wern­er Kolp­ings­fam­i­lie warten, jet­zt endlich ist es bald soweit: Bis „Hol di fast“ sind es zwar noch drei Monate, wer aber Karten für die Tra­di­tionsver­anstal­tung im Kolp­ingsaal haben möchte, der sollte sich sputen. 

Ab sofort kön­nen die Tick­ets für den 18. Feb­ru­ar 2022 in der Geschäftsstelle des Verkehrsvere­ins Werne, Roggen­markt 13, erwor­ben wer­den. „Die Ver­anstal­tung begin­nt tra­di­tion­s­gemäß um 19.33 Uhr“, wie Got­tfried Forstmann betonte. 

- Advertisement -

Druck­frist über­re­ichte Hol di fast-Organ­i­sa­tion­sleit­er Mar­tin Weber die Karten und die damit ver­bun­dene Begleitschrift für die Ver­anstal­tung 2022 an Got­tfried Forstmann vom Verkehrsverein.

In der aktuellen Ses­sion ste­ht die Ver­anstal­tung unter dem Mot­to „Hol di fast wird 60 Jahr“. Eigentlich wäre in diesem Jahr das große Jubiläum gewe­sen, aber auf­grund der Pan­demie ist dieses bekan­ntlich aus­ge­fall­en. Kreativ wie die Jeck­en nun mal sind, wird 2022 ein­fach 60+1 gefeiert.

Seit vie­len Jahren sorgt die „Hol di fast“-Sitzung für beste karneval­is­tis­che Unter­hal­tung. Die Qual­ität hat sich herumge­sprochen. Gute Laune ist hier immer Pflicht. Genau­so sehen es die Karneval­is­ten im Hin­blick auf die Coro­na-Pan­demie, denn es wird eine reine 2G-Sitzung wer­den. „Wir haben die Gesund­heit der Besuch­er im Blick. Wir möcht­en eine unbeschw­erte Sitzung erleben und mit Ihnen feiern“, sind sich die Organ­isatoren einig.

„Es lohnt sich, frühzeit­ig die Karten zu erwer­ben“, sagt Jörg Weber. Denn eine Abend­kasse gebe es nicht. Meis­tens sei die Ver­anstal­tung schon weit im Vor­feld ausverkauft.

Die glück­lichen Kartenbe­sitzer dür­fen sich auf einen unter­halt­samen Abend freuen. Musik, Tanz, Büt­tenre­den und Gesang – das Karneval­is­ten­herz dürfte höher schla­gen. Was sich genau auf der Bühne abspie­len wird, darüber hüllt sich Mar­tin Weber wie immer in Schweigen. Auf jeden Fall ist Bernd vom Bauhof wieder mit von der Par­tie, das ste­ht fest wie der Schlachtruf der Wern­er Narrenschar.

400 Karten für jew­eils 23 Euro ste­hen zum Verkauf. Zu erwer­ben sind die Tick­ets im Verkehrsvere­in während der Öff­nungszeit­en: Dien­stag und Fre­itag jew­eils von 10 bis 12 Uhr. Oder nach per­sön­lich­er Absprache unter 0179–4543289.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Nach 46 Jahren im Stadhaus: Barbara Schaewitz sagt „Tschüss“

Werne. Nach 46 Dienstjahren in der Stadtverwaltung wurde am Mittwochnachmittag (1. Dezember) Barbara Schaewitz in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Lothar Christ dankte im pandemiebedingt...

RCS spendet 3D-Druck-Zubehör an das Anne-Frank-Gymnasium

Werne. RCS aus Werne unterstützt das Anne-Frank-Gymnasium. Übergeben wurde Zubehör für die 3D-Druck-AG beziehungsweise für den „Makerspace“, um die Schüler bei ihrer weiteren Entwicklung...

3D-Betondruck-Verfahren: Europa-Premiere in Capelle

Capelle. In der Gemeinde Nordkirchen könnte bald das europaweit erste öffentliche Gebäude entstehen, das im 3D-Betondruck-Verfahren errichtet wurde. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Steinhoff aus...

Kontaktpersonen: Kreis passt Vorgehen zur Nachverfolgung an

Kreis Unna. Viele neue Coronafälle bedeuten eine Vielzahl an Kontakten, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts nachzuverfolgen haben. Das ist auf Dauer nicht...