Anzeige

Heiß gelaufenes Maschinenteil ruft Feuerwehr auf den Plan

Anzeige

Werne. Zum Papier verarbeitenden Unternehmen Klingele im Gewerbegebiet Brede wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr am Montagabend um 20.37 Uhr alarmiert. Dort brannte eine Maschine.

Ein Mitarbeiter, der ebenfalls Mitglied des Löschzugs 1 Stadtmitte ist, setzte den Notruf ab und gab den anrückenden Kräften im Einsatzleitwagen erste telefonische Rückmeldung zum Umfang des potenziellen Brandes.

- Advertisement -

„Es sollte sich aufgrund eines technischen Defektes um eine heiß gelaufene Welle einer Produktionsmaschine handeln“, schilderte Oberbrandmeister Tobias Tenk die Lage. Die Einsatzkräfte erkundeten mit der Wärmebildkamera den Anlangenbereich und bestätigten die heißgelaufene Welle in der Anlage. Der Angriffstrupp kühlte unter Atemschutz den betroffenen Bereich mit einem CO2-Löscher ab. In kurzen Zeitabständen wurde die Stelle immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Der Bereitstellungsraum für die nachrückenden Kräfte war im Bereich der Straße Brede und konnte nach circa 30 Minuten aufgelöst werden. Die Einsatzstelle konnte gegen 21:20 Uhr an den Betreiber übergeben werden. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen, die Polizei und der Rettungsdienst aus Werne.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werne dreht das Sim-Jü-Vergnügungsrad

Werne. „Sim-Jü 2021 ist eröffnet“. Nach einem Jahr ohne Simon-Juda-Markt 2020 freute sich nicht nur Bürgermeister Lothar Christ wie Bolle, auch die Präsidenten der...

Wettbewerb zum Weltkindertag: „Kinderrechte jetzt!“

Werne. „Normalerweise“ würden Jugendamt und Familiennetz anlässlich des Weltkindertages wieder ein großes Familienfest feiern! Doch wie schon im Vorjahr ist dies wegen Corona nicht...

„Sim-Jü Number 1“ – LippeBaskets starten in Motto-Trikots

Werne. Mit dem Motto „Sim-Jü Number 1“ auf ihrem neuen Trikotsatz zeigen die LippeBaskets ab sofort ihr sportliches Herz für die weithin bekannte Innenstadtkirmes...