Fußball-Experte Hansi Küpper nimmt Stellung zur bald beginnenden Europameisterschaft - und tippt bei WERNEplus mit. Foto: Isabel Schütte
Fußball-Experte Hansi Küpper nimmt Stellung zur bald beginnenden Europameisterschaft - und tippt bei WERNEplus mit. Foto: Isabel Schütte
Anzeige

Werne. Ab dem 11. Juni herrscht vier Wochen lang Ausnahmezustand – egal, ob in Deutschland, England, Frankreich, Tschechien oder sonst wo auf dem europäischen Kontinent. Worum es geht? Natürlich um die Fußball-Europameisterschaft.

Mit WERNEplus werden Sie nicht nur über alles rund um die EM informiert, Sie können auch zahlreiche attraktive Preise gewinnen. Denn: Fußballwissen und Glück sind jetzt gefragt beim großen EM-Tippspiel auf: https://werne-plus.de/tippspiel-em2021/

Anzeige

Hansi Küpper (Sky-Kommentator), Lars Müller (WSC-Coach und Deutscher Meister mit dem BVB) sowie Kurtulus Ötztürk (Co-Trainer unter anderem in Münster, Braunschweig und Würzburg) tippen als lokale Fußball-Experten mit.

Hansi Küpper macht mit seiner Einschätzung zur Europameisterschaft den Anfang.

Herr Küpper, in dieser Woche beginnt – mit corona-bedingter Verspätung um ein Jahr – die Europameisterschaft 2021. Auf welche Teams freuen Sie sich persönlich bei der EM?

Frankreich steht für organisiertes Spektakel, England als König des Vereinsfußballs muss wieder einmal zeigen, ob es nicht auch doch Nationalmannschaft kann. Deutschland macht Hoffnung, weil es nur besser werden kann.

Die zumindest im Deutschland rückläufigen Corona-Infektionszahlen spielen dem Fußball-Großereignis in die Karten. Flexibilität wird aber wohl bis zum Anpfiff das Gebot der Stunde bleiben, oder?

Wir alle sehnen uns nach Fans in den Stadien. Sie allerdings zur Grundvoraussetzung für die Vergabe von Spiele an einen EM-Standort zu machen, ist schon dreist von der UEFA.  

Glauben Sie, dass sich der Euphorie-Schalter jetzt einfach umlegen lässt, wenn die EM beginnt? Oder haben Sie den Eindruck, dass sich die Zuschauer vom Fußball ein wenig entfernt haben?

Super Liga, Champions League-Reform, das gebrochene Versprechen von der Corona-Demut. Das Grummeln an der Basis ist unüberhörbar. Aber spätestens mit Erreichen des Halbfinales werden die Event-Fans alle wieder da sein.

Haben Sie denn einen Tipp, wer am Ende auf dem Siegertreppchen stehen wird?

Als Experte müsste ich jetzt wohl sagen: Deutschland ist eine Turniermannschaft! Aber Frankreich oder Spanien halte ich eher für die Favoriten in diesem Turnier.

Anzeige