Eine von zwei Logistikhallen, die derzeit auf dem früheren IKEA-Logistikareal entstehen, sind komplett an das auf den Im- und Export sowie den Verkauf von Konsumgütern spezialisierten Unternehmen Euziel vergeben. Visualisierung: Garbe Industrial Real Estate
Eine von zwei Logistikhallen, die derzeit auf dem früheren IKEA-Logistikareal entstehen, sind komplett an das auf den Im- und Export sowie den Verkauf von Konsumgütern spezialisierten Unternehmen Euziel vergeben. Visualisierung: Garbe Industrial Real Estate
Anzeige

Hamburg/Werne. Die Garbe Industrial Real Estate GmbH baut wie berichtet ihre Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler Euziel International aus. Der Hamburger Projektentwickler vermietet in Werne rund 59.000 Quadratmeter Fläche an das auf den Im- und
Export sowie den Verkauf von Konsumgütern spezialisierte Unternehmen.

Damit ist der erste von zwei Bauabschnitten, welche derzeit auf dem früheren IKEALogistikareal entstehen, komplett an Euziel vergeben. Zunächst hatte der Onlinehändler gut 38.000 Quadratmeter in dem Objekt in Werne angemietet. Ende vergangenen Jahres kamen weitere 20.500 Quadratmeter hinzu. Voraussichtlich im Dezember soll der Neubau fertig sein.

Anzeige

Euziel und Garbe Industrial Real Estate kooperieren bereits erfolgreich in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis). Dort zog der Onlinehändler 2019 in ein 22.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum ein. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben mit mehreren Millionen Kunden im Monat einer der größten Verkäufer bei Amazon und bietet dort schwerpunktmäßig Büromöbel, Sportartikel, Haustierzubehör sowie Accessoires für Wohnen und Garten an. Diese Produkte will der Händler auch in Werne lagern, kommissionieren und von dort aus an Endkunden in ganz Europa versenden.

Auf dem insgesamt 295.000 Quadratmeter großen Gelände entwickelt Garbe Industrial Real Estate neben dem komplett an Euziel vermieteten Bereich auch einen zweiten Bauabschnitt. Dieser soll über eine Hallenfläche von knapp 61.000 Quadratmetern verfügen und befindet sich momentan in der Vermarktung.

Das frühere IKEA-Logistikareal hatte Garbe Industrial Real Estate 2018 erworben. Eine darauf befindliche 95.000 Quadratmeter große Halle und ein daran angrenzendes 30 Meter hohes Hochregallager entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen an zeitgemäße Immobilien und wurden abgerissen. Eine 44.000 Quadratmeter große Halle blieb stehen, wurde modernisiert und ist inzwischen langfristig an Logistik- und Produktionsunternehmen vermietet.

„Mit der Projektentwicklung in Werne setzen wir unsere Strategie der Revitalisierung von brachliegenden Flächen auch außerhalb der Logistik-Hotspots konsequent fort“, so Jan Dietrich Hempel. Insgesamt investiert Garbe Industrial Real Estate 105 Millionen Euro in den Standort.

Anzeige