Die Polizei in Kamen löste eine Corona-Party auf und stieß dabei auf Widerstand. Foto: pixabay
Die Polizei war im Einsatz. Foto: pixabay
Anzeige

Kreis Unna. Nach dem EM-Erfolg der italienischen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntagabend (11.07.2021) zieht die Kreispolizeibehörde Unna ein positives Einsatzfazit. Kreisweit blieb es bei friedlichen Feierlichkeiten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach Spielende kam es in Unna zu einem Autokorso italienischer Fußballanhänger, bei dem in der Spitze etwa 40 Fahrzeuge, jeweils besetzt mit zwei bis vier Personen, beteiligt waren und hupend zahlreiche Runden auf dem Verkehrsring fuhren. Da kein Ende des Autokorsos absehbar war und sich einige Anwohner über die Lärmbelästigung beschwerten, leitete die Polizei ab 1 Uhr den verbliebenen Rest von rund 30 Fahrzeugen vom Verkehrsring ab und verhinderte eine Wiederauffahrt.

Anzeige

Diese Maßnahmen zeigten Wirkung. Ein kleiner Teil der Fans sammelte sich anschließend noch am Busbahnhof Unna. Zwölf Personen erhielten Platzverweise, die letztlich auch befolgt wurden.

In Schwerte versammelten sich circa 80 italienische Fans am Postplatz, wo sie friedlich feierten und Fahnen schwenkten. Mangels Verkehrsaufkommens kam es zu keinen Verkehrsstörungen. Verstöße wurden nicht festgestellt. Gegen 1.20 Uhr hatten sich die Fußballanhänger nach und nach selbständig wieder vom Postplatz entfernt.

Anzeige