Freitag, Juli 1, 2022

Freilichtbühne Werne wird wieder zur Weihnachtslandschaft

Anzeige

Wer­ne. Das Gelän­de der Frei­licht­büh­ne Wer­ne am Süd­ring wird am ers­ten Advents­wo­chen­en­de (27. und 28. Novem­ber) 2021 wie­der in eine Weih­nachts­land­schaft ver­wan­delt, die zum Bum­meln und Ver­wei­len ein­lädt (Sams­tag: 13 bis 22 Uhr; Sonn­tag: 11bis 20 Uhr). 

Trotz der aktu­el­len Ent­wick­lung rund um das Coro­na-Virus wird der Advents­markt unter den dann gül­ti­gen Regeln der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung statt­fin­den. „Die Vor­be­rei­tun­gen sind in vol­lem Gan­ge“, rührt Gunar Krau­se, Kas­sie­rer des För­der­krei­ses, die Wer­be­trom­mel für einen eben­so stim­mungs­vol­len wie siche­ren Besuch des vor­weih­nacht­li­chen Marktes.

- Advertisement -

Anders als üblich habe man dies­mal die gesam­te Ver­an­stal­tung ins Freie ver­legt, schil­dert er eini­ge Ver­än­de­run­gen im Ablauf, die der Coro­na-Pan­de­mie geschul­det sind. Der Ein­lass erfolgt nur mit gül­ti­gem 2G-Nach­weis (geimpft-gene­sen). Den Zugang zum Bum­mel ent­lang der Stän­de gibt es über Tickets, die pro Tag limi­tiert sind. Des­halb emp­fiehlt es sich, die Kar­ten zum Preis von 3 Euro für Erwach­se­ne und 2 Euro für Kin­der schon im Vor­feld auf der Inter­net­sei­te der Frei­licht­büh­ne zu buchen. 

Außer­dem kann man auch an der Tages­kas­se noch Tickets bekom­men. „Soll­ten Kar­ten gebucht wor­den sein, die dann auf­grund einer ver­än­der­ten Rechts­la­ge nicht genutzt wer­den kön­nen, bit­ten wir die Zuschau­er, den gezahl­ten Betrag der Frei­licht­büh­ne zu spen­den. Auf form­lo­se Nach­fra­ge erstat­ten wir die­sen aber dann auch ger­ne zurück“, ver­si­chert Krause.

In einem abge­trenn­ten Gas­tro-Bereich im Büh­nen­be­reich kön­nen sich die Besu­cher stär­ken. Um deren Sicher­heit zu gewähr­leis­ten, wer­de man im Ein­gangs­be­reich durch ein pro­fes­sio­nel­les Sicher­heits­un­ter­neh­men (BAK) die Nach­wei­se für die 2 bezie­hungs­wei­se 3G-Regeln je nach Geset­zes­la­ge des Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­des prüfen.

Alle Zuschau­er wer­den auf­ge­for­dert, sich auf dem Gelän­de mit Mund-Nasen-Schutz zu bewe­gen. Im Gas­tro-Bereich am Tisch darf die­ser dann ger­ne abge­nom­men wer­den. Die Gäs­te wer­den an Tische ein­ge­wie­sen und dann dort von den Mit­glie­dern bewirtet.

Für die Kon­trol­le der Besu­cher­zah­len ist ein pro­fes­sio­nel­les Zähl­sys­tem instal­liert, sodass der Zutritt bei Bedarf begrenzt wer­den kann. Hier kön­ne es dann zu War­te­zei­ten kom­men., bit­ten die Orga­ni­sa­to­ren um Verständnis.

Kar­ten online unter www.fb-werne.de und an der Tageskasse.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Neue Infektionen und Öffnungszeiten der Impfstelle

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (30.06.2022) 155 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Öffnungszeiten in der Impfstelle...

Kurz notiert: Schützen radeln – Sonntagsausklang – ZWAR trifft sich

Werne. Am kommenden Samstag (2. Juli) treffen sich die Lütkeheideschützen zur traditionellen Familienradtour. Start ist um 15 Uhr bei Klenner, Capeller Straße 38. Von dort...

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....