Donnerstag, März 30, 2023

Freilichtbühne Werne wird im August zum Kultur-Hotspot

Anzeige

Wer­ne. Ein kul­tu­rel­les Vier-Gang-Menü mit Lecker­bis­sen für Jung und Alt – auf­ge­tischt in der Frei­licht­büh­ne Wer­ne – erwar­tet am gro­ßen Kul­tur­wo­chen­en­de von 20. bis 22. August all jene, die nach lan­ger Coro­na-Durst­stre­cke end­lich wie­der Musik und Unter­hal­tung live genie­ßen möchten. 

Der För­der­kreis der Frei­licht­büh­ne Wer­ne und das Kul­tur­bü­ro der Stadt Wer­ne haben für das Kul­tur­me­nü von Frei­tag bis Sonn­tag die Spei­se­kar­te geschrie­ben. Was gebo­ten wird, stell­ten jetzt Gunar Krau­se und Mari­us Przy­bil­la vom För­der­kreis sowie Mar­lies Schmid-Goß­he­ger und Nor­bert Höl­scher vom Kul­tur­bü­ro im Pres­se­ge­spräch vor. 

- Advertisement -

Live-Musik mit drei Bands am Frei­tag­abend, Bru­no Knust ali­as „Gün­na“ am Sams­tag und ein Fami­li­en­sonn­tag mit den Kul­tur­häpp­chen „Trom­mel­floh und Maxim War­ten­berg“ am Mor­gen sowie den Ori­gi­nal Baum­ber­ger Musi­kan­ten aus Havix­beck am Nachmittag.

Stell­ten das Pro­gramm in der Frei­licht­büh­ne vor (von links): Gunar Krau­se, Nor­bert Höl­scher, Mar­lies Schmid-Goß­he­ger und Mari­us Przy­bil­la. Foto: Gaby Brüggemann

Frei­tag, 20. August: „Frei­Live­Büh­ne Vol.1“: 19 bis 22 Uhr (Ein­lass ab 18 Uhr), Kar­te: 15 Euro

Mit „Frei­Live­Büh­ne Vol.1“ ver­an­stal­tet der För­der­kreis der Frei­licht­büh­ne ein Live-Kon­zert zum Auf­takt. „Wir freu­en uns sehr, dass wir drei groß­ar­ti­ge, voll­kom­men unter­schied­li­che Künst­ler bei uns begrü­ßen kön­nen“, kün­digt Vor­sit­zen­der Thors­ten Maß an. Von 19 bis 22 Uhr (Ein­lass ab 18 Uhr) geben Sin­ger-Song-Wri­te­rin „Fina“, „Annie´s Style Band“ und die Wer­ner Indie-Pop-Band „Red Ivy“ mit ihrer Mischung aus Alter­na­ti­ve-Rock und Syn­th-Pop ihr Bes­tes. „Es ist schön, dass wir end­lich wie­der Leben auf unse­re Büh­ne brin­gen kön­nen“, freu­te sich Kas­sie­rer Gunar Krau­se bei der Vor­stel­lung des Pro­gramms auf Abend. Ein­zel­ti­ckets je Band gebe es nicht geben, son­dern nur für den gesam­ten Abend, erläu­ter­te er. Die Sitz­platz-Kar­ten sind nach der­zei­ti­gen Pla­nun­gen auf 485 begrenzt, erläu­ter­te Krau­se. Das Kon­tin­gent kön­ne sich aber je nach aktu­el­len Coro­na-Bestim­mun­gen noch verändern. 

Bei den Nach­barn der Frei­licht­büh­ne hof­fen För­der­kreis wie Kul­tur­bü­ro auf Tole­ranz in Sachen Laut­stär­ke. „Die Jugend­li­chen und jun­gen Leu­te haben wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie viel Rück­sicht auf die Älte­ren genom­men“, wünscht sich Schmid-Goß­he­ger hier Verständnis.

Gün­na ist wie­der in Wer­ne zu Gast – dies­mal am Sams­tag, 21. August, in der Frei­licht­büh­ne. Foto: Privat

Sams­tag, 21. August: Gün­na – Zurück ins Leben: 19.30 bis 22 Uhr, Kar­te: 25 Euro

„Für die meis­ten von uns fühlt es sich so an, als wäre die Welt seit letz­tem Jahr irgend­wie ste­hen geblie­ben. Nichts ist mehr, wie es ein­mal war – Alles hat sich ver­än­dert“, heißt es in der Pro­gramm­an­kün­di­gung des Kul­tur­bü­ros, wenn Gün­na zuerst in den Coro­na-Rück­spie­gel und dann nach vor­ne schaut. Home­schoo­ling und ‑office, Lock­down und Schlab­ber­look sind zum All­tag gewor­den, haben Spu­ren hin­ter­las­sen. Wir haben die Pan­de­mie noch nicht über­wun­den, sehen am Hori­zont aber doch wie eine Fata Mor­ga­na das Tor zur Nor­ma­li­tät und tan­ken Zuver­sicht – Zwei­fel aber blei­ben: Wie wer­den wir Coro­na been­den?“ 10 Kilo schwe­rer? Geschie­den? Als Ster­ne­koch? Schwan­ger? Sport­li­cher als je zuvor? Als Alko­ho­li­ker?, fragt sich Gün­na. Er lei­det seit über einem Jahr ver­stärkt an ADHS (Andau­ernd Hun­ger auf Scho­ko­la­de) und hat das dump­fe Gefühl, etwas an Gewicht zuge­legt zu haben. 

Sein Pro­gramm „Zurück ins Leben“ ist eine scho­nungs­lo­se Bestands­auf­nah­me, gibt unter­halt­sa­me Tipps für die Neu­be­le­bung und ermu­tigt, dem inne­ren Schwei­ne­hund nicht kampf­los die Kon­trol­le zu über­las­sen. Kar­ten sind beim Kul­tur­bü­ro Wer­ne, Rei­se­bü­ro Wag­ner, Tou­rist-Info am Markt oder unter www.proticket.de erhältlich.

Sonn­tag, 22. August: Fami­li­en­tag: 11 Uhr Trom­mel­floh mit Maxim Wartenberg

Maxim War­ten­berg – das Aus­nah­me­ta­lent der Kin­der­mu­sik – fei­ert die „Wer­ner Trom­mel­floh Frei­licht­büh­nen-Par­ty!“. Frech und fröh­lich, mal laut und mal lei­se, entert der sym­pa­thi­sche Ber­li­ner Kin­der­mu­sik-Pirat mit Wer­ner Wur­zeln mit sei­ner „Trom­mel­floh-Alarm Tour­nee“ die Her­zen der Kin­der. Er rockt und swingt, amü­siert und reißt mit. So wie er hat noch kei­ner die Kin­der angesprochen.

Mit leben­di­gen Mit­mach-Lie­dern über wag­hal­si­ge „Aben­teu­rer und Pira­ten“, dem Mit­mach­song „Schwim­men gehen“ und sei­nem ZDF/KI­KA-Hit „Schluck­auf“, begeis­tert er die Fami­li­en. Mit dem aktu­el­len Album „Kri­kel Lala Kra­kel“ heißt es Spaß pur auf der Frei­licht­büh­ne! Mit dabei natür­lich Maxims Band: Tim Schö­ne, der bes­te und unor­dent­lichs­te Tromm­ler der Welt, und Jens „Hyper, Hyper“ Nie­mann an den Tas­ten. Maxim War­ten­berg, Pro­du­zent der Cop­pen­rath Hör­buch­rei­he „Rit­ter Vin­ce­lot“, ist selbst Vater von vier Kin­dern. Die Coro­na Pan­de­mie hat vie­le Live-Ver­an­stal­tun­gen ein­ge­bremst oder unmög­lich gemacht, nicht aber Begeis­te­rung und Spiel­freu­de bei Trommelfloh.

15 bis 17 Uhr Uhr: Ori­gi­nal Baum­ber­ger Musikanten

Mitt­ler­wei­le ist es eine lang­jäh­ri­ge Tra­di­ti­on: Die Ori­gi­nal Baum­ber­ger Musi­kan­ten aus Havix­beck sind wie­der in Wer­ne zu Gast und betei­li­gen sich tra­di­tio­nell an den Som­mer­kon­zer­te. Sie prä­sen­tie­re feins­te Eger­län­der Volks­mu­sik. Die 26 Musi­ker unter der Lei­tung von Peter Jenal prä­sen­tie­ren dabei einen Quer­schnitt aus ihrem Reper­toire von Pol­kas, Wal­zern, Mär­schen und moder­ner Blas­mu­sik: Von „Spä­te Lie­be“ und „Freu Dich auf jede Stun­de“ über die „Anna” Pol­ka geht es zu einem Med­ley bekann­ter Eger­län­der Titel.

Abge­run­det wird das Musik­pro­gramm durch Imbiss- und Geträn­ke­stän­de der Frei­licht­büh­ne Wer­ne. Die Ver­an­stal­tung fin­det in jedem Fall statt, es sei denn, es wür­de eine Unwet­ter­war­nung aus­ge­spro­chen. Dann infor­miert ein Aus­hang an der Frei­licht­büh­ne über einen Aus­weich­ter­min. Der Ein­tritt ist frei, um eine Spen­de wird gebeten!

Das gesam­te Kul­tur­häpp­chen-Pro­gramm der Stadt Wer­ne fin­det sich unter www.werne.de

Für alle genann­ten Ver­an­stal­tun­gen gilt:

Ein­lass nur mit Nach­weis über eines der 3 G ́s: Getes­tet (Ergeb­nis nicht älter als 48 Std.), Gene­sen oder Geimpft. Kin­der bis zum Schul­ein­tritt sind vom Test befreit, schul­pflich­ti­ge Kin­der und Jugend­li­che mit Schü­ler­aus­weis gel­ten auf­grund ihrer Teil­nah­me an den ver­bind­li­chen Schul­tes­tun­gen als getes­te­te Person.

Bit­te die ent­spre­chen­den Nach­wei­se beim Ein­tritt bereithalten.

Auf dem gesam­ten Gelän­de gilt Mas­ken­pflicht, die Mas­ken kön­nen am Platz abge­nom­men wer­den. Es gel­ten die all­ge­mei­nen Hygie­ne- und Abstandsregelungen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Solebad Werne: Buntes Programm für Kinder in den Osterferien geplant

Werne. Spielnachmittage, Technikführungen, Wettbewerbe und ein besonderer Geburtstag – für die Osterferien hat sich das Solebad Werne besondere Veranstaltungen für Kinder überlegt. Unter anderem...

ADFC startet in die neue Saison

Werne. Der ADFC Werne beginnt ab April wieder mit regelmäßigen Fahrradtouren. Wer gerne in Gesellschaft radelt, ist eingeladen, mitzufahren. Jeden Mittwoch findet ab 18 Uhr...

„Es geht um die Existenz”: Tiertafel sucht neuen Platz für Spendenbox

Werne. Die Ehrenamtler der Tiertafel Werne unterstützen Menschen, deren Budget für die Versorgung ihres Haustieres nicht ausreicht. Im Sommer wollen die Vorsitzende Andrea Garthe...

Naheliegende Pilgerwege – neun spirituelle Touren

Werne. Zum „Pilgern vor der Haustür“ lädt der neu gewählte Vorstand des Fördervereins Jakobsweg Werne e.V. ein und eröffnet am 14. April 2023 die...