Donnerstag, Dezember 9, 2021

Freilichtbühne: Adventsmarkt findet Ende November statt

Anzeige

Werne. Der Förderkeis der Freilicht­bühne Werne teilt mit, dass der beliebte Advents­markt auf der Freilicht­bühne in diesem Jahr wieder stat­tfind­en soll.

Am ersten Adventswoch­enende, vom 27. bis 28. Novem­ber, wer­den die Aktiv­en der Bühne das Gelände am Südring wieder in eine Wei­h­nacht­s­land­schaft ver­wan­deln, die zum Bum­meln und Ver­weilen ein­lädt. Rund 25 Stände mit handge­fer­tigten Waren und kuli­nar­ischen Köstlichkeit­en warten auf die Besuch­er. Auch laden wieder diverse Handwerker/innen dazu ein, ihnen über die Schul­ter zu schauen, oder selb­st aktiv zu wer­den und z.B. beim Drech­sler selb­st einen kleinen Tan­nen­baum anzufertigen.

- Advertisement -

Grund­sät­zlich haben die Ver­ant­wortlichen ver­sucht, den Markt so nor­mal wie möglich zu gestal­ten. Auf einige Änderun­gen müssen sich die Besucher/innen in diesen beson­deren Zeit­en jedoch ein­stellen. So wird man auf das beliebte Büh­nen­cafè im Spiel­er­heim verzicht­en müssen, genau­so wie auf die Wei­h­nachtsstube mit ihren wei­h­nachtlichen Deko­ra­tionsar­tikeln. Eben­falls neu ist, dass die Besuch­er im Vor­feld ein Tick­et lösen müssen. Die Tick­ets sind über die Inter­net­seite der Bühne www.fb-werne.de oder die Touristin­for­ma­tion der Stadt erhältlich.

Je Ver­anstal­tungstag gibt es einzelne Tick­ets, die auch nur für diesen Tag Gültigkeit besitzen. Beim Ver­lassen des Gelän­des erlis­cht diese. Es wird emp­fohlen, die Karten im Vor­feld zu erwer­ben, da sie je Tag lim­i­tiert sind. Sofern noch Kontin­gente ver­füg­bar sein soll­ten, wird es auch eine Tageskasse geben. Dies könne aber nicht garantiert wer­den, heißt es.

Eine zeitliche Beschränkung des Besuch­es, wie im let­zten Jahr vorge­se­hen, wird es nicht geben. Die Besuch­er wer­den gebeten ihren Besuch nach Möglichkeit auf den Tag zu verteilen und auch die früheren Stun­den ver­mehrt zu nutzen, da sich in der Ver­gan­gen­heit die Abend­stun­den als sehr besucher­in­ten­siv abgeze­ich­net haben. 

Zur weit­eren Entzer­rung der Ver­anstal­tung wur­den die Ver­anstal­tungszeit­en zusät­zlich ver­längert. Der Markt öffnet in diesem Jahr am Sam­stag von 13 bis 22 Uhr und am Son­ntag von 11 bis 20 Uhr.

Der Ein­tritt für Erwachse beträgt 3 Euro, für Kinder bis 14 Jahren 2 Euro. Der Ein­lass auf das Gelände erfol­gt nur mit gültigem 3G-Nach­weis (Geimpft-Gene­sen-Getestet). Darüber hin­aus gilt auf dem gesamten Gelände eine Maskenpflicht, sowie die geläu­fi­gen Abstands- und Hygienevorschriften. 

Anpas­sun­gen auf­grund sich ändern­der Vorschriften sind vorbehalten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Karneval 2021: IWK startet mit dem Kartenvorverkauf – 2Gplus gilt

Werne. Nach der Proklamation des Kinderprinzenpaares und des Stadtprinzenpaares fiebern alle Karnevalisten einem Jahr mit tollen Höhepunkten entgegen. Das bedeutet für die Organisatoren der Interessengemeinschaft...

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

Bürgerentscheid: Über 4.600 Briefwahl-Anträge sind unterwegs

Werne. „Mehr als 4.600 Briefwahlanträge zur Teilnahme am Bürgerentscheid am 12. Dezember sind bereits verschickt worden“, sagte Sven Henning vom Wahlamt der Stadt Werne...

Bürgerentscheid: „Wir für Werne“ springt Bürgermeister zur Seite

Werne. Noch vier Tage bis zum Bürgerentscheid für das umstrittene Gewerbe-/Industriegebiet an der Nordlippestraße Nord: Nach dem Offenen Brief der Grünen an Bürgermeister Lothar...