Freitag, Juli 1, 2022

Frauenforum und Jobcenter optimieren Zusammenarbeit

Anzeige

Kreis Unna. Das Frau­en­fo­rum Unna e.V. bie­tet Schutz und Bera­tung sowie Wohn­hil­fen für Frau­en in Not. 

Oft­mals flie­hen Betrof­fe­ne auf Grund von fami­liä­rer oder part­ner­schaft­li­cher Gewalt in ein Frau­en­haus. Um die­sen Frau­en in ihrem neu­en Lebens­ab­schnitt die best­mög­li­che Betreu­ung und Beglei­tung zukom­men zu las­sen, haben nun die Ver­ant­wort­li­chen des Frau­en­fo­rums im Kreis Unna e.V. und des Job­cen­ters Kreis Unna am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag eine ent­spre­chen­de Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung in Unna unterzeichnet.

- Advertisement -

Hier­mit sol­len die Wei­chen gestellt wer­den, um Men­schen in Not eng­ma­schig auf ihrem Weg in ein neu­es, gewalt­frei­es Leben zu unterstützen. 

Die Ver­ant­wort­li­chen der Insti­tu­tio­nen wis­sen aus den Erfah­run­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re, dass Betrof­fe­ne oft­mals mit ihren Kin­dern in ein Frau­en­haus flie­hen und schnellst­mög­lich ver­schie­de­ne Hil­fe­stel­lun­gen benö­ti­gen. Ins­be­son­de­re eine finan­zi­el­le Grund­si­che­rung ist hier­bei existenziell. 

Im Nor­mal­fall ist das Job­cen­ter Kreis Unna in sol­chen Fäl­len zustän­dig, ent­spre­chen­de Geld­leis­tun­gen aus­zu­zah­len. Das Frau­en­fo­rum im Kreis Unna e.V. unter­stützt die Betrof­fe­nen u.a. dabei, büro­kra­ti­sche Hür­den zu meis­tern und die not­wen­di­gen Anträ­ge zeit­nah zu stellen.

Die nun unter­zeich­ne­te Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung legt auch inter­ne Abläu­fe fest und benennt kon­kre­te Ansprech­part­ne­rin­nen und Absprech­part­ner. Bir­git Unger, Geschäfts­füh­re­rin des Frau­en­fo­rums Unna e.V., erklärt: „Mit der nun unter­zeich­ne­ten Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung kön­nen wir sicher­stel­len, dass Abstim­mungs­ab­läu­fe zwi­schen bei­den Insti­tu­tio­nen rei­bungs­los funk­tio­nie­ren und die Hil­fe schnell ankommt, wo sie so drin­gend benö­tigt wird.“ 

Mari­an­ne Olden­burg, stell­ver­tre­ten­de Geschäfts­füh­re­rin des Job­cen­ters Kreis Unna, fügt hin­zu: „Bei der Zusam­men­ar­beit ist die not­wen­di­ge Sen­si­bi­li­tät gefragt, aber auch die Ein­hal­tung der recht­li­chen Daten­schutz­be­stim­mun­gen.“ All das haben das Frau­en­fo­rum und das Job­cen­ter in ihrer zehn­sei­ti­gen Ver­ein­ba­rung beschrie­ben und nun per Unter­schrift besiegelt.

Betrof­fe­ne kön­nen tele­fo­nisch wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen unter den fol­gen­den Ruf­num­mern erhal­ten: Frau Tau­bert beant­wor­tet unter 02303 77891–50 Fra­gen zur Unter­brin­gung im Frauenhaus.

Fra­gen rund um die Grund­si­che­rung nach dem SGB II (Arbeits­lo­sen­geld II) im Zusam­men­hang mit dem Ein­zug im Frau­en­haus beant­wor­tet Frau Sim­mat unter
02303 2538–5100.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Neue Infektionen und Öffnungszeiten der Impfstelle

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (30.06.2022) 155 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Öffnungszeiten in der Impfstelle...

Kurz notiert: Schützen radeln – Sonntagsausklang – ZWAR trifft sich

Werne. Am kommenden Samstag (2. Juli) treffen sich die Lütkeheideschützen zur traditionellen Familienradtour. Start ist um 15 Uhr bei Klenner, Capeller Straße 38. Von dort...

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....