Samstag, Dezember 4, 2021

Event-Kalender: Ende des Jahres und 2022 haben viel zu bieten

Anzeige

Werne. Am kom­menden Son­ntag, 14. Novem­ber, find­et der Mar­tins­markt nach einem Jahr Zwangspause wieder statt. Das Event soll nicht der let­zte Höhep­unkt des Jahres sein, denn auch am Wei­h­nachts­markt und ein­er Neuau­flage von „Werne leuchtet” wird inten­siv geplant.

Lars Werk­meis­ter, neuer Geschäfts­führer von Werke Mar­ket­ing, berichtete bei der jüng­sten Sitzung des Auss­chuss­es für Kul­tur, Part­ner­schaften, Stadt­mar­ket­ing und Brauch­tum­spflege über den aktuellen Stand der Planungen.

- Advertisement -

So wird schon seit län­ger­er Zeit die Durch­führung eines Wei­h­nachts­mark­tes geplant. Dieser soll vom 10. bis 19. Dezem­ber stat­tfind­en und über 18 Hüt­ten ver­fü­gen. „Das Büh­nen­pro­gramm wird derzeit geplant“, erk­lärte Werk­meis­ter bei der Sitzung im Kolpingsaal. 

Schon vorher begin­nt ein Event, das bere­its bei der Pre­miere sehr gut angekom­men ist, denn vom 25. Novem­ber bis 6. Jan­u­ar 2022 wird es eine Neuau­flage von „Werne leuchtet“ geben. Dann wer­den in den Abend­stun­den erneut städtis­che Gebäude und Flächen im Bere­ich der Innen­stadt ansprechend beleuchtet.

Vom 25. Novem­ber bis 6. Jan­u­ar wird es eine Neuau­flage von „Werne leuchtet“ geben. Foto: Volkmer

„Nach aktuellem Stand wer­den 25 Gebäude beleuchtet sein“, kündigte Wernes Mar­ket­ing-Chef an. Geschäfte, Gas­tronomen und weit­ere Unternehmen haben sig­nal­isiert, sich eben­falls an der Aktion zu beteili­gen. Wie bei der Pre­miere wird die Illu­mi­na­tion durch die Sparkasse an der Lippe finanziert.

Ver­anstal­tun­gen 2022 in Werne 

Für das kom­mende Jahr wer­den die Ver­anstal­tun­gen nach dem aktuellen Entwurf wieder so wie in der Zeit vor der Pan­demie geplant. Der Auf­takt soll am 19. März mit „Werne putzt sich raus“ erfol­gen. Die Rück­kehr des Auto & Mode-Früh­lings ist für den 2. und 3. April vorge­se­hen. Für den 14. Mai wird der Blu­men- und Spargel­markt geplant. Das näch­ste Straßen­fes­ti­val soll am 26. und 27. August aus­ge­tra­gen werden.

Der große Flohmarkt soll nach zwei Jahren Auszeit am 3. Sep­tem­ber wieder stat­tfind­en. Der Bauern- und Handw­erk­er­markt kön­nte nach dem Entwurf am 17. Sep­tem­ber nach Werne lock­en. Der Ter­min für den Mar­tins­markt ist voraus­sichtlich der 13. November. 

Der Wei­h­nachts­markt des näch­sten Jahres soll vom 9. bis 18. Dezem­ber stat­tfind­en. „Der let­zte Tag des Mark­tes fällt dann auf den gle­ichen Tag der Aus­tra­gung des WM-Finals der Fußball-Welt­meis­ter­schaft in Katar“, hat Werk­meis­ter mit dem Blick in den Kalen­der festgestellt. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werne Marketing: „Verschenke ein Picknick“ geht in die zweite Runde

Werne. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr beteiligt sich die Werne Marketing GmbH nun wieder an der münsterlandweiten Aktion „Verschenke ein Picknick“ und...

Viel Hitze in Sicht – Klimaanalyse zeigt Strategien auf

Werne. „Ein gutes Klima“ bescheinigte Dr. Monika Steinrücke vom Büro K-Plan aus Bochum im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Wirtschaftsförderung, als sie dort die...

Nach 46 Jahren im Stadhaus: Barbara Schaewitz sagt „Tschüss“

Werne. Nach 46 Dienstjahren in der Stadtverwaltung wurde am Mittwochnachmittag (1. Dezember) Barbara Schaewitz in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Lothar Christ dankte im pandemiebedingt...

RCS spendet 3D-Druck-Zubehör an das Anne-Frank-Gymnasium

Werne. RCS aus Werne unterstützt das Anne-Frank-Gymnasium. Übergeben wurde Zubehör für die 3D-Druck-AG beziehungsweise für den „Makerspace“, um die Schüler bei ihrer weiteren Entwicklung...