Die neuen Auszubildenden von RCS: (oben von links) Milos Duricanin, Alexa-Laura Ungureanu, Kevin Leis, Marcel Gruß sowie (unten von links) Thomas Rogotnev, Ugur Yilmaz, Angelina Wedel, Tobias Lehmann und Mahmoud Omayrat. Foto: RCS
Die neuen Auszubildenden von RCS: (oben von links) Milos Duricanin, Alexa-Laura Ungureanu, Kevin Leis, Marcel Gruß sowie (unten von links) Thomas Rogotnev, Ugur Yilmaz, Angelina Wedel, Tobias Lehmann und Mahmoud Omayrat. Foto: RCS
Anzeige

Werne. Im zweiten Teil unserer kleinen Serie zum Ausbildungsstart stellen heute das Entsorgungsunternehmen RCS und die Sparkasse an der Lippe ihren Nachwuchs vor.

Neun neue Azubis starten bei RCS am 2. August 2021 ins Berufsleben. Das mittelständische Unternehmen bildet bereits seit 20 Jahren erfolgreich in den Berufen Industriekaufmann/-frau, Industriemechaniker/-in, Berufskraftfahrer/-in und Maschinen- und Anlagenführer/-in aus.

Anzeige

Das Unternehmen freut sich im Büro Alexa-Laura Ungureanu und Angelina Wedel als Industriekauffrauen einstellen zu können. Ungureanu wird Ihre Ausbildung mit einer internationalen Ausrichtung absolvieren und hierfür drei Monate in Irland ein Praktikum machen.

In der Werkstatt wird Tobias Lehmann als Industriemechaniker das Team verstärken. Im Fuhrpark wird Milos Duricanin die Berufskraftfahrer tatkräftig unterstützen. Besonders freut sich das Unternehmen über den großen Zuwachs an Maschinen- und Anlagenführern in diesem Jahr. RCS konnte gleich fünf junge Männer von sich überzeugen: Kevin Leis, Marcel Gruß, Thomas Rogotnev, Ugur Yilmaz und Mahmoud Omayrat werden ihre Ausbildung in der Produktion absolvieren.

RCS bereite schon jetzt die neuen Stellenanzeigen vor für die Ausbildung im Jahr 2022. Denn auch im nächsten Jahr möchte das Unternehmen wieder reichlich Azubis einstellen, heißt es.

Heiko Rautert, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse an der Lippe, begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen am Montagmorgen in der Hauptstelle der Bank in Lünen. Foto: Privat

Neue Auszubildende bei der Sparkasse an der Lippe

Neun Berufsstarter und damit deutlich mehr als im Vorjahr, haben ihre Ausbildung in der Sparkasse an der Lippe begonnen. Acht Auszubildende werden im Berufsbild „Bankkauffrau / Bankkaufmann“ und ein Auszubildender als „Kaufmann für Versicherungen und Finanzen“ im hauseigenen Versicherungscenter ausgebildet.

Mit einer zweitägigen Einführungsveranstaltung werden sie auf ihren zukünftigen Arbeitsalltag in der Sparkasse vorbereitet.

Für den Ausbildungsstart 2021 wurden ausgewählt: Berkant Akkus, Dilan Bayir, Timo Frank, Halil Günes, Franziska Heyden, Natalia Kokocinski, Gülce Kula, Celina Lebsack und Tom Niklas.

Innerhalb der zweieinhalbjährigen Bankausbildung erhalten die Auszubildenden das praktische Rüstzeug für den Beruf überwiegend in den Geschäftsstellen und anschließend in den internen Abteilungen der Sparkasse an der Lippe. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in der Sparkassenakademie NRW in Dortmund und in der Berufsschule statt.

Die dreijährige Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen erfolgt in Kooperation mit der Westfälischen Provinzial Versicherung. Diese organisiert parallel zum Berufsschulunterricht umfangreiche Seminare für die Auszubildenden in der hauseigenen Akademie.

Anzeige