Für Werne meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Mittwoch 38 neue Coronafälle. Foto: Volkmer
Für Werne meldet das Kreis-Gesundheitsamt neue Infektionen mit dem Coronavirus. Foto: Volkmer
Anzeige

Werne/Kreis Unna. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet am Montag (15. März) vier neue Infektionen mit dem Coronavirus für Werne.

Drei Personen gelten als wieder gesund, so dass die aktiven Fälle in Werne um einen von 56 auf 57 steigen. Bei vier bereits festgestellten positven Proben ist die britische Mutation B.1.1.7 nachgewiesen worden (von 33 auf 37).

Anzeige

Heute und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Verstorben sind ein 83-jähriger Mann aus Kamen am 13. März und ein 59-jähriger Mann aus Lünen am 14. März.

61 neue Fälle sind heute und über das Wochenende registriert worden. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 13.349 Fälle gemeldet worden. 52 Personen mehr als gestern gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 664.

Bei zwei Personen aus Bergkamen ist die südafrikanische Corona-Variante B.1.351 im Kreis Unna nachgewiesen worden. Damit ist diese Mutation im Kreisgebiet bislang dreimal nachgewiesen, während die britische Mutation in bislang 359 Fällen nachgewiesen wurde. 

In diesem Zusammenhang weist der Kreis Unna darauf hin, dass die Meldungen der Mutationen ans Gesundheitsamt zeitversetzt erfolgt. Die Anzahl der neu gemeldeten Mutationen weicht deshalb von der Zahl der tagesaktuellen Neuinfektionen ab.

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Landeszentrum Gesundheit veröffentlicht. Dieser liegt für den Kreis Unna bei 63,8.

Anzeige